Hot Stories

Das gibt Ärger: Katie Perry wirbt Backgroundtänzer von Taylor Swift ab

Von Laura am Mittwoch, 10. September 2014 um 16:58 Uhr
Das riecht nach verdammt dicker Luft: nachdem sich Taylor Swift und Katie Perry bereits wenig begeistert voneinander in Interviews und auf Twitter äußerten, kam nun der Grund für ihre - nun ja - Differenzen an die Öffentlichkeit. Angeblich soll Katie Perrie die Backgroundtänzer der Country-Sängerin abgeworben haben.

Da bekommt Taylor Swifts (24) Song „I knew you were trouble" doch gleich einen Sinn. Die 24-Jährige hat nämlich ihre drei Backgroundtänzer an Kollegin Katie Perry (29) verloren und das, obwohl besagte Tänzer schon einmal bei ihr unter Vertrag waren. Für Taylor Swift gehören ihre Tänzer zur Familie, ein enges freundschaftliches Verhältnis sei selbstverständlich. Das die drei Tänzer erneut zur Tour von Katie Perry wechselten, soll Taylor Swift nun als solchen Vertrauensbruch empfunden haben, dass sie ihnen fristlos kündigte.

Das der Zoff, der sich bereits vor über einem Jahr ereignete, erst jetzt bekannt wurde, liegt sicherlich nicht nur an Taylor Swifts Song „Bad Blood". Die beiden Pop-Sängerinnen hatten sich erst kürzlich auf Twitter öffentlich angegiftet und ließen keine Zweifel offen, dass die Wogen noch lange nicht geglättet sind. Spätestens als Katie Perry sich in den Lyrics des Songs wiedererkannte und Taylor Swift als „Regina George in Schafs-Klamotten" bezeichnete, galt der Zickenkrieg als eröffnet.

Mädels, konzentriert Euch doch auf Eure Karrieren, bevor es peinlich wird!

Themen
Katie Perry,