Hot Stories

Das ist die Alkaline-Diät von Kate Hudson

Von Leonie am Dienstag, 12. Januar 2016 um 11:54 Uhr
Sie haben sich schon immer gefragt, was hinter Kate Hudsons Traumkörper steckt? Jetzt lüftete sie das Geheimnis um ihre Diät. Wir haben alle Details!

Gerade während der Award-Saison, die am Sonntagabend mit den Golden Globes startete, achten die Promis besonders auf ihre Ernährung. Kalorienzählen und ein strenger Trainingsplan sind ein Muss, wenn die Stars auf dem roten Teppich mit ihrer Schokoladenseite glänzen möchten.

Erinnern Sie sich noch an Kate Hudsons Outfit bei den Golden Globes? Super sexy und freizügig stellte sie ihre Bauchmuskeln zur Schau! Jetzt verriet die 36-Jährige, wie sie es schafft, in Topform zu bleiben.

Die Alkaline-Diät

„Bauchmuskeln werden in der Küche gemacht", sprich, ein durchtrainierter Bauch kommt nicht von einem harten Training, sondern von der richtigen Ernährung (Oh no!). Und die ist laut Kate Hudson alkalisch und schließt alle Säure bildenden Lebensmittel aus - Tschüss Fleisch, Eier, Weißmehl, Alkohol, Kaffee und Co. Eigentlich ist die Alkaline-Diät weniger eine Diät, sondern eine komplette Lebenseinstellung. Auf dem Speiseplan stehen rund 70% basische Lebensmittel - darunter viel Obst, Gemüse, Nüsse und Sojaprodukte.

„Ich lebe nach einem Regelbuch der Alkaline-Diät - kein Fleisch, keine Milchprodukte, kein Gluten und ich versuche, mich von Zucker fernzuhalten. Aber ich verbiete mir nicht normal zu essen, da ich nun mal ein Foodie bin", meint Kate. 

Das sind wir aber froh...auf Schokolade würden wir nämlich nur ungern verzichten! 

Themen
Alkaline Diät,