Hot Stories

Demi Moore zum Entzug in der Klinik

Von GRAZIA am Montag, 6. Februar 2012 um 12:09 Uhr

Nach ihrem Zusammenbruch vergangene Woche hat sich Demi Moore nun freiwillig in die Entzugsklinik „Cirque Lodge“ in Utah begeben. In der luxuriösen Reha-Klinik lässt sie sich nach der Trennung von Ashton Kutcher hier nun angeblich wegen Magersucht, Drogenkonsum und Erschöpfung behandeln.

Die Entzugsklinik „Cirque Lodge“ liegt mitten in den Bergen von Utha. 1000 Dollar pro Nacht kostet der Aufenthalt in der Reha. Hier erhofft sich Demi Moore Hilfe dabei, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen. Nach der Trennung von ihrem untreuen Ehemann Ashton Kutcher war dieses völlig aus den Fugen geraten.

In der Nacht zum vergangenen Dienstag wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Der offizielle Grund lautete "Erschöpfung", doch die Anruferin, die den Notarzt alarmierte, sagte, der Hollywood-Star habe "etwas geraucht". Nach dem Kollaps wurde auch bekannt, dass die Schauspielerin bereits seit Jahren abhängig von Red Bull und Abführmitteln sein soll.

Nach dem Zusammenbruch hat Demi scheinbar selbst entschlossen, dass es so nicht mehr weiter geht. Wegen Essstörungen und Suchtprobleme wird sie nun in der Promi-Reha behandelt. "Sie ist streng abgeschottet und spricht nur mit ein paar Menschen. Es wurde ihr klar, dass die Art, wie sie mit ihrem Stress umgegangen ist, nicht funktioniert hat und sie mehr Hilfe braucht“, verriet ein Insider gegenüber US-Medien.

Wir wünschen Demi alles Gute und hoffen, dass sie schnell wieder gesund und glücklich wird!

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!

Themen