Hot Stories

Die Queen: So reagiert sie auf Prinz Philips Gesundheitszustand

Von Linnea am Dienstag, 2. März 2021 um 08:49 Uhr

Während der Palast am vergangenen Montag bekannt gab, dass Prinz Philip in ein anderes Krankenhaus verlegt wurde, gibt es auch von der Queen höchstpersönlich eine Reaktion auf den Gesundheitszustand ihres Mannes…

Die Sorge um Prinz Philip wird immer größer! Nachdem der Ehemann der Queen vor rund zwei Wochen zur Beobachtung aufgrund einer Infektion ins King Edward VII Krankenhaus in London eingeliefert worden war, wurde sein Aufenthalt dort nicht nur erst verlängert, der 99-Jährige wurde nun sogar in eine andere Klinik, nämlich das St. Bartholomäus Krankenhaus, verlegt. Steht es um den Gesundheitszustand des Großvaters von Prinz William und Prinz Harry etwa dermaßen kritisch? Eins lässt uns als waschechte Fans der Blaublüter aufatmen und das ist die Reaktion des Oberhauptes der britischen Royals, wir sprechen natürlich von Queen Elizabeth II höchstpersönlich, und verraten euch hier die Details…

Hier findet ihr weitere News zu den Royals:

Nach Verlegung von Prinz Philip: Jetzt reagiert die Queen

Der Buckingham Palast gab am vergangenen Montag selbst bekannt, dass Prinz Philip in die St. Bartholomäus Klinik in London verlegt worden war und auch, wenn diese Nachricht weitere Spekulationen um den kritischen Gesundheitszustand des Dukes of Edinburgh anheizt, scheint die Quelle, die gegenüber dem britischen "Mirror" verraten hatte, dass die Behandlung des Dukes of Edinburgh anschlüge und sein Aufenthalt bloß noch bis in die kommende Woche andauere, recht zu behalten. Denn obwohl Queen Elizabeth II sich bis jetzt nicht öffentlich zum Krankenhausaufenthalt ihres Ehemannes äußerte, zeigt sich die 94-Jährige weiterhin entspannt in virtuellen Meetings, wie erst in der vergangenen Woche mit dem Gouverneur und dem Premierminister von Südaustralien, mit denen sich die Großmutter von Prinz William und Prinz Harry sich über Themen wie die Pandemie und deren Folgen austauschte und sogar eine Statue von sich selbst geschenkt bekam. Zwar nimmt die Queen, die seit 1952 das Oberhaupt der britischen Royals ist, ihre Pflichten sehr ernst, wir sind uns aber sicher, dass sie keine Videocalls wahrnehmen würde, wenn ihr geliebter Gatte, mit dem sie seit mehr als 70 Jahren verheiratet ist, ernsthaft in Lebensgefahr schweben würde. Natürlich halten wir euch weiterhin auf dem Laufenden!

Diese Themen dürft ihr ebenfalls nicht verpassen: