Hot Stories

Die Royals: Dieses Mitglied muss ins Gefängnis

Von Silky am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 10:34 Uhr

Schock im britischen Königshaus! Welches Familienmitglied nun nach Prinz Andrew mitten im Skandal steckt und sogar ins Gefängnis muss, verraten wir jetzt...

Megxit, der Sex-Skandal mit Prinz Andrew und nun eine weitere heftige Schlagzeile, die der Queen Elizabeth sicherlich weitere Kopfschmerzen bereiten wird. In den vergangenen Jahren kamen für die 94-Jährige so einige Höhen und Tiefen. Auch dieses Jahr begann bereits mit aufregenden Updates rundum Prinz Harrys und Meghan Markles Bündnis zur Royal Family, die uns alle täglich in den Bann ziehen. Doch jetzt schlägt eine besonders negative Headline wie eine Bombe ein und rückt die Königsfamilie in ein ziemlich schlechtes Licht. Der Cousin der Queen, Simon Bowes-Lyon, der aktuell den Titel des Earl of Strathmore and Kinghorne trägt, wurde zu bis zu fünf Jahre Knast verurteilt. Im Februar des vergangenen Jahres soll der 34-Jährige ganze 20 Minuten lang eine Frau im Glamis Castle in Schottland sexuell belästigt haben.

Diese Themen zu den Royals könnten dich ebenfalls interessieren:

Für diese Tat muss der Cousin der Queen in den Knast

Laut People US soll Simon Bowes-Lyon in das Zimmer der schlafenden 26-jährigen Frau eingedrungen sein und versucht haben, ihr Nachthemd hochzuziehen. Angeblich war der weit entfernte Cousin der Queen dabei betrunken und roch nach Zigaretten. Das Opfer versuchte nach Hilfe zu schreien, doch Simon drückte sie immer wieder gegen das Bett und versuchte sie zu Küssen. Nach 20 Minuten verließ der 34-Jährige dann das Zimmer, versuchte danach jedoch wieder einzudringen, welches ihm nicht mehr gelang. Fast ein Jahr später habe der Graf nun seine Tat vor Gericht zugegeben: "Offensichtlich hatte ich in der Nacht des Vorfalls zu viel getrunken. Ich gebe zu, dass Alkohol mein Verhalten auf keinen Fall entschuldigt. Ich hätte nie gedacht, dass ich in der Lage wäre, so etwas zu tun, aber ich muss mich dem stellen und die Verantwortung übernehmen." Zudem entschuldigte er sich bei seinem Opfer und dessen Familie. Daraufhin wurde er auf Kaution freigelassen und wurde in das Register für Sexualstraftäter eingetragen. Die Verurteilung wurde verschoben, doch ihm drohen fünf Jahre Gefängnis. Ob die Queen das so berauschend findet? Vermutlich nicht...

Ⓒ Getty Images

Diese Hot News könnte dich auch interessieren:

Themen