Hot Stories

Donald Trump: Endgültige Trennung?

Von Julika am Dienstag, 25. Mai 2021 um 10:35 Uhr

Immer wieder tauchen Gerüchte auf, dass eine Trennung von Donald und Melania Trump nur noch eine Frage der Zeit sein könnte. Nun kommt heraus, welche Trennung für den 74-Jährigen tatsächlich unumgänglich scheint...

Donald Trump führt eher eine ambivalente Beziehung zu öffentlicher Kommunikation. Während er und Ehefrau Melania sich nur selten bei Präsenz-Terminen zu unterhalten scheinen und auch die Gespräche hinter verschlossenen Mauern laut Insidern immer häufiger verstummen sollen, hat Donald Trump gegenüber seinen Anhängern und Parteifreunden ein reges Mitteilungsbedürfnis. Nach seinem Rausschmiss bei Facebook und Twitter hatte der Ex-Präsident für die Rückkehr seiner starken Stimme eine eigene Social-Media-Plattform angekündigt. Seit drei Wochen ist er jetzt da, sein eigener Blog "From the Desk of Donald J. Trump", der mit seinen Kurzbeiträgen stark an Trumps Lieblingsmedium Twitter erinnert. Doch ähnlich wie mit der Kommunikation zu Melania soll das Ganze schon nach kürzester Zeit bereits ins Stocken geraten sein. Zwei sind bekanntlich häufig einer zu viel und daher soll sich der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten nun von einer misslungenen Kommunikationsquelle endgültig trennen müssen. Wir verraten, von welcher…

Hier findest du weitere spannende Themen: 

Diese Trennung steht Donald Trump nun bevor

Donald Trumps eigene Social-Media-Plattform scheint zu scheitern, denn der Versuch, die Medienplattform wie angekündigt als "große Nummer" aufzuziehen, erntete bisher mehr Häme seiner Kritiker als Aufmerksamkeit seiner Fans. So meldete die Washington Post Trumps Blog habe bereits nach drei Wochen Existenz weniger Besucher als die Tier-Adoptionsagentur "Petfinder". Offensichtlich scheint nämlich auch Trump momentan eher mit einem recht langweiligen Corona-Alltag zu kämpfen, der weder alte Fans bei Laune hält, noch neue Anhänger für sich begeistern kann. Sein jüngster Blogeintrag: Die alte Boeing 757, die er im Wahlkampf genutzt hatte. Die News: Der Flieger werde bald mit neuen Rolls-Royce-Turbinen ausgestattet und auch neu lackiert. Zugegeben, da hatten Trumps Spekulationen und Anschuldigungen zu Twitter-Hochzeiten definitiv mehr Potenzial für eine große Social-Media-Karriere. Auch die Like-Funktion sowie das Teilen via Twitter, das dem Politiker eine neue Präsenz auf der gesperrten Plattform sichern würde funktionieren derzeit nur eingeschränkt. Ein Grund, warum sich der 74-Jährige vielleicht schon bald wieder von seinem Online-Traum verabschieden muss. Eine endgültige Trennung, die ihm wahrscheinlich dennoch stark an die Nieren gehen wird.

©Getty Images

Diese Artikel solltest du auch nicht verpassen: