Hot Stories

Donald Trump: Er kommt zurück!

Von Linnea am Montag, 22. März 2021 um 08:42 Uhr

Donald Trump hat für seine politische Rückkehr einen neuen Macht-Plan geschmiedet und wir verraten euch alles über sein nächstes Vorhaben…

Seit rund zwei Monaten ist Donald Trump nun nicht mehr als amtierender Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika tätig, doch der 74-Jährige kann seinen Machtverlust einfach nicht akzeptieren. Er plant nicht nur bereits einen weiteren Einzug im Weißen Haus, er hat nun auch ein neues Vorhaben ins Auge gefasst, um seine politische Karriere weiterhin mit vollem Enthusiasmus – und vor allem mit einer starken, lauten Stimme – verfolgen zu können: Ein eigenes soziales Medium! Was es mit dem neuen Sprachrohr von Melania Trumps Ehemann auf sich hat, wann es erscheinen soll und welche Rolle der Trump-Clan dabei spielen wird, verraten wir euch nun…

Weitere Hot Stories, die ihr nicht verpassen dürft:

Donald Trump plant eigenes soziales Medium

Nach der Stürmung des US-Kapitols durch Donald Trumps Anhänger zu Beginn des Januars, sperrten sämtliche soziale Medien, wie beispielsweise Twitter und Facebook, dem 74-Jährigen seine Accounts, die bis dahin als wichtige Sprachrohre für den ehemaligen Präsidenten galten – und die Sperrungen halten an. Ein absolutes No-Go für Melanias Ehemann, der nun eine eigene Online-Plattform plant, die bereits in zwei bis drei Monaten gelauncht werden soll. "Diese neue Plattform wird groß sein. Alle werden darauf warten und wieder verfolgen können, was Trump auf seiner eigenen Plattform tun wird.", so Trumps Berater Jason Miller gegenüber dem US-Sender Fox News. Auch wenn bis jetzt keine weiteren Details genannt wurden, kann Trump, der sich in seinem Domizil in Mar-a-Lago in Florida bereits mit mehreren Internet-Firmen bezüglich seines Vorhabens getroffen haben soll, sich der Unterstützung seines Schwiegersohns Jared Kushner, dem Ehemann seiner ältesten Tochter Ivanka, sicher sein. Dieser hatte nach Trumps Account-Sperrungen bei Twitter und Co. nämlich verhindert, dass der ehemalige Präsident sich rechtsradikalen Plattformen zunutze macht und wird sicherlich auch an dem neuen Plan des 74-Jährigen beteiligt sein. Wir halten euch defintiv weiter auf dem Laufenden!

Diese spannenden News könnten euch ebenfalls interessieren:

Themen