Hot Stories

Donald Trump: Er macht es schon wieder!

Von Marvena.Ratsch am Montag, 28. Juni 2021 um 09:24 Uhr

Ex-Präsident hat es vergangenen Sonntag wieder gemacht: Menschen beleidigt! Wir verraten euch, wer dieses Mal in der verbalen Schusslinie des Unternehmers stand.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Am 20. Januar dieses Jahres war seine Zeit im Weißen Haus vorbei, nachdem er die US-Wahlen gegen Joe Biden vergangenen November verlor. Donald Trump hat jedoch nicht aufgegeben und kurbelt nun ein knappes halbes Jahr nach dem Amtswechsel seine politische Karriere kräftig wieder an. So auch vergangenen Sonntag bei einer Großkundgebung in Wellington, Cleveland/Ohio. Vor 20.000 Anhängern hielt der 75-Jährige, der gerade erst seinen Geburtstag in seinem Golfclub in Bedminster ohne seine Frau Melania feierte, erstmals seit dem Ende seiner Präsidentschaft eine größere Rede von 90 Minuten. Eine lange Zeit, in der er nicht nur über seine künftigen Ziele sprach, sondern auch etwas machte, was er schon in den vergangenen Monaten häufiger getan hat: Seine politischen Gegner beleidigen. Und wer diesmal Ziel seiner verbalen Attacke war, lest ihr nun.

Lust auf Shopping? Das sind die Top-Deals des Tages auf Amazon: 

Donald Trump beleidigt Joe Biden und Angela Merkel

Nach monatelanger Pause trat Donald Trump vergangenes Wochenende erstmals wieder vor einer großen Menschenmenge auf und dabei machte er nicht nur sein Ziel, weiter politisch aktiv zu sein, deutlich: "Unser Kampf hat gerade erst begonnen.", auch seine politischen Gegner mussten erneut einstecken. Sowohl der aktuelle Präsident Joe Biden, dem von dem Republikaner vorgeworfen wurde: "unsere Nation vor unseren Augen zu zerstören" und eine "totale Katastrophe" beschrieben wurde, als auch Angela Merkel mussten harte Kritik des Immobilienmoguls einstecken. Über die Kanzlerin sagte er zwar, dass sie "tough und smart" wäre, doch gleichzeitig warf Donald Trump ihr vor: "Sie nutzt die USA aus." Seine Anhänger feierten die Direktheit des Unternehmers, ob Biden und Merkel das genauso sehen, ist dann doch eher unwahrscheinlich. Wir halten euch natürlich über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden!


©Getty Images

Diese weiteren News solltet ihr nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen