Hot Stories

Donald Trump: Es ist soweit!

Von Marvena.Ratsch am Montag, 16. August 2021 um 10:58 Uhr

Nachdem Donald Trump im vergangenen Herbst eine herbe Niederlage im Wahlkampf erlebte, scheint es für den ehemalige US-Präsident nun bergauf zu gehen und eine erneute Kandidatur nicht mehr weit entfernt zu sein.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Schwere Monate liegen hinter Donald Trump. Der 75-Jährige verlor im November vergangenen Jahres nicht nur die Wahl gegen Joe Biden und musste Ende Januar schließlich aus dem Weißen Haus ausziehen, auch ein zweites Amtsenthebungsverfahren folgte noch nach seiner Präsidentschaft und zusätzlich spitzten sich in den letzten Wochen Ermittlungen gegen ihn und die Trump Organization wegen Steuerhinterziehung und Betruges zu. Doch diese Rückschläge halten den ehemaligen US-Präsidenten nicht davon ab, sein politisches Comeback zu planen. Die ersten Auftritte inklusive politischer Ansprachen absolvierte der Republikaner bereits und gegenüber "Sunday Morning" auf dem Sender Fox News hatte der Mann von Melania Trump auf die Frage einer erneuten Präsidentschaft 2024 eine klare Meinung: "Ich kenne meine Antwort, aber ich kann sie noch nicht verraten, weil das mit der Wahlkampffinanzierung und allem anderen zu tun hat. Aber ich kenne meine Antwort absolut." Und genau dieser Aspekt entwickelt sich aktuell mehr als positiv, sodass der Ex-Präsident allen Anschein nach wirklich erneut kandidieren könnte.

Diese tagesaktuellen Angebote solltet ihr nicht verpassen:

Donald Trump erhält Spenden in Millionenhöhe

Dass ein Wahlkampf in den USA nicht gerade günstig ist und die Kandidatur von zahlreichen Spendengeldern abhängig ist, um überhaupt Chancen auf das politische Amt zu haben, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Und in dieser Hinsicht läuft es für Donald Trump aktuell ziemlich gut, denn laut CNN sollen sich bereits über 100 Millionen US-Dollar in der Wahlkampfkasse befinden. Ein ziemlich guter Anfang, wenn man sich überlegt, dass der Republikaner beispielsweise bei dem Wahlkampf 2016 gegen Hillary Clinton ein Budget von circa 350 Millionen US-Dollar zur Verfügung hatte. In Kombination mit der nach wie vor großen Unterstützung aus dem republikanischen Lager könnte somit der erste Schritt die Midterm-Wahlen 2022 und schließlich die Präsidentschaftskandidatur für 2024 sein. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Weitere News, die etwas für euch sein könnten:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen