Hot Stories

Donald Trump: Hinterhältiger Betrug

Von Julika am Montag, 15. März 2021 um 10:35 Uhr

Das Golf-Resort Mar-a-Lago sollte eigentlich als Erholungsstätte für Donald Trump dienen, nun sieht es allerdings so aus, als würde das Anwesen ihm auch Spendengelder in die eigenen Taschen spülen...

Donald Trump ist nicht nur in seiner Partei ein wahrer Patriarch, der seine Schäfchen mit der gewissen Portion an Ehrfurcht zusammenhält, auch in seiner Familie ziehen alle Mitglieder für das Wohl des 74-Jährigen im Hintergrund an einem Strang. Nun scheint es eines dieser Familienschäfchen jedoch ein wenig zu gut gemeint zu haben und tanzt mit seinen Bemühungen gefährlich offensichtlich aus der Reihe. Während Donald Trump sich in seinem Golf-Resort Mar-a-Lago aktuell seiner Karriere bei den Republikanern sowie einer neuen Präsidentschafts-Kandidatur widmen soll, scheint Schwiegertochter Lara Trump das Anwesen zur Generierung von Spenden zu nutzen, die ihm ordentlich Geld in die Kassen spülen. Sie engagiert sich seit Jahren bei der Tierschutzsorganisation "The Big Dog Ranch Rescue". Doch ganz so unpolitisch, wie der wohltätige Name wirkt, scheint diese nicht zu agieren. Denn neben Hunden soll durch die prominente Vermittlerin vor allem der Ex-Präsident in den letzten Jahren erstaunlich gut profitiert haben.

Das könnte dich außerdem interessieren:

Lara Trump schleußt Spenden an Donald Trump

Wie die Huffington Post berichtete, nutzt "Big Dog Ranch Rescue" für ihre Veranstaltungen gerne Trumps exklusiven Golfclub. Insgesamt ließ der Tierschutz nach Anleitung von Lara Trump in den vergangenen sieben Jahren über 1,8 Millionen Dollar für Benefizveranstaltungen in Mar-a-Lago. Geld, das durch den wohltätigen Zweck direkt in Trumps Taschen floss, obwohl dieser aufgrund seiner Präsidentschaft in den vergangenen vier Jahren keine Nebeneinkünfte generieren durfte. Und die Spenden-Freude hält weiter an: Noch im März sollen dem Bericht zufolge weitere 225.000 Dollar auf das Trump-Konto folgen. Obwohl viele Unternehmen ihre geschäftlichen Beziehungen zu den Trumps nach dem Vorfall im Kapitol kappten, hält "Big Dog Ranch Rescue" an der Verbindung zu dem Ex-Präsidenten fest. Trotz der Freundschaft zu Lara Trump, gibt sich Lauren Simmon, Präsidentin des Vereins, jedoch unpolitisch. Die Tierschutzorganisation miete das Anwesen aufgrund der "Servicequalität, der Schönheit der Anlage und dem hervorragenden Preis (…)", so Simmons in der Huffington Post. Sie habe für ihre Wohltätigkeitsevents in Lara Trump lediglich eine Verbündete gefunden. Ihren Schwiegervater wird der weitere Geldregen sicherlich nicht stören.

©Getty Images

Diese News darfst du nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.