Hot Stories

Donald Trump: Kommt jetzt alles raus?

Von Julika am Freitag, 28. Mai 2021 um 10:30 Uhr

Amazon übernimmt den Filmgiganten MGM und könnte somit dafür sorgen, dass bald das wahre Gesicht von Donald Trump zum Vorschein kommt. Wir klären auf, was es damit auf sich hat und was nun alles rauskommen könnte.

Donald Trump polarisiert. Von wilden Tweets über frauenfeindliche Aussagen bis hin zu Coronaverschwörungstheorien: Noch nie hatten die Vereinigten Staaten einen so umstrittenen Präsidenten wie Donald Trump. Besonders seine Persönlichkeit stieß dabei wahrscheinlich so einigen in der Amtszeit zwischen 2017 und 2021 sauer auf – und auch davor! Denn, dass der 74-Jährge gerne aneckt, stellte er schon vor seiner politischen Karriere gerne unter Beweis. Von 2004 bis 2017 moderierte der Immobilienmogul die Job-Show "The Apprentice" und erlangte mit ihr in den Präsidentschaftswahlen nicht nur vermehrte Aufmerksamkeit, sondern auch das Image des knallharten Geschäftsmannes, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Eigentlich eine alte Geschichte, doch vier Jahre nach der letzten Ausstrahlung könnten die alten Folgen durch den Verkauf der Produktionsfirma Trump noch zum Verhängnis werden. Trotzt seines bekannten losen Mundwerkes sollen die Archive von "The Apprentice" noch weitaus sexistischere und rassistischere Angriffe auf die Kandidaten in der Show enthalten, die jetzt ans Licht kommen könnten.

Diese Hot Stories könnten dich auch interessieren:

Kommt jetzt Donald Trumps Vergangenheit ans Licht?

Es war die Nachricht des vergangenen Donnerstags: Amazon übernimmt den Filmgiganten und TV-Produzenten Metro Goldwyn Mayer. Doch neben bekannten Blockbustern wie James Bond steht Amazon-Chef Jeff Bezos von nun an auch das gesamte Material inklusive gelöschter Aufnahmen aus Donald Trumps Show zur Verfügung, das ebenfalls MGM gehört. Während sich der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten schon zu besten Twitter-Zeiten den einen oder anderen grenzwertigen Spruch erlaubte, sollen die Aufzeichnungen der Job-Castingshow noch einmal eine deutlich extremere Seite Trumps abbilden. Regelmäßig seien sexistische, schwulenfeindliche und rassistische Angriffe aus der Sendung geschnitten worden, berichteten ehemalige Mitarbeiter. Wer sich damals schon geschockt war, habe Trump noch nie hinter den Kulissen gesehen, gab Produzent Bill Pruitt schon 2016 preis: "Als Produzent der ersten beiden Staffeln von 'The Apprentice' kann ich sagen: Es gibt viel schlimmere Trump-Tapes". Ob diese nun alle ans Licht kommen? Trump und Bezos sind sich schon seit Jahren spinnefeind, dass der Amazon-Gründer das Video-Material für sich verwenden könnte, also nicht ganz unwahrscheinlich. Ob es jedoch tatsächlich dazu kommt, wird sich erst noch herausstellen.

©Getty Images

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: