Hot Stories

Donald Trumps peinlichste Fehltritte der Europareise

Von Martyna am Montag, 29. Mai 2017 um 15:05 Uhr

Am vergangenen Wochenende fand in Taormina der G7-Gipfel statt, doch der Präsident der USA machte sich beim Treffen der Politiker der sieben größten Industrie-Staaten keine gute Figur und auch sonst hatte der mächtigste Mann der Welt keine besonders erfolgreiche erste Europareise. Wir haben die witzigsten Fails von Donald Trump gebündelt – weil man irgendwann einfach nur noch lachen kann… 

So ein Treffen der Staatschefs ist schon eine seriöse und durchaus wichtige Veranstaltung, bei der sich die Politiker respektvoll und professionell verhalten und das taten die meisten von ihnen auch. Nur einer tanzte aus der Reihe: Donald Trump leistete sich in der vergangenen Woche, beim G7-Gipfel, dem NATO-Treffen und weiteren Veranstaltungen innerhalb seiner ersten Europareise, einige Fehltritte. Der ehemalige Bauinvestor wollte seine Wichtig- und Überlegenheit klar zum Ausdruck bringen und benahm sich in mehreren Situationen total daneben. Tja, so ein Staatsgipfel ist eben keine Skat-Runde mit den Jungs, sondern eine ernste Sache.

Beispiel 1: Donald, der Schubser 😯

Beim Besuch des NATO-Hauptquatiers in Brüssel wird sich gerade zum Gruppenfoto aufgestellt, da sieht man, wie sich der US-Präsident plötzlich ins Bild drängelt. Wen er beim Kampf um einen Platz in der ersten Reihe zur Seite schubsen muss, ist dem 70-Jährigen dabei völlig egal. In diesem Fall ist es der Ministerpräsident von Montenegro, der höflich lächelt. Vielleicht hat dieser mit einer Anekdote des Amerikaners gerechnet, bekam stattdessen aber einen fiesen Schubser. Celebrities wie J.K. Rowling tweeteten den Vorfall, die "Harry Potter"-Autorin mit den Worten: "Du kleiner, kleiner, kleiner Mann."

Beispiel 2: Melania hat keine Lust auf Trump 💔

In Rom sowie in Israel wurde Präsident Trump von seiner Ehefrau Melania begleitet und stieg gemeinsam mit ihr aus der Air Force One. Die erste Europareise des im November vergangenen Jahres gewählten Republikaners war eine gute Chance seine Liebe zu dem Ex-Model für alle sichtbar zu präsentieren, gerade nachdem pikante Details ihrer Ehe publik wurden – doch das ging ziemlich nach hinten los. Nicht ein sondern gleich zwei Mal verweigerte die First Lady die Hand ihres Gatten, ja, sie schlägt sie fast von sich weg, das Netz lacht. Hat es der 70-Jährige schon so weit gebracht, dass seine Frau ihn nicht einmal berühren mag? Für die Kameras kann man ja wohl kurz auf "Friede, Freude, Eierkuchen" machen oder etwa nicht? Na gut, würden wir auch nicht schaffen… 

Beispiel 3: Marcon vs. Trump 👏

Wir haben einen Sieger! Bereits nach einer Runde mit dem frisch ins Amt gewählten Präsidenten von Frankreich, Emmanuel Macron, ging Donald Trump K.O. und das bei einer Disziplin, in der er sonst nur Siege gewohnt ist: dem Händeschütteln. Beim Gipfeltreffen der NATO saßen die zwei Politiker nebeneinander und posierten brav für Fotos, natürlich mussten auch welche vom freundschaftlichen Handschlag her. Ausgerechnet bei Trumps Paradedisziplin, wir erinnern uns an den japanischen Ministerpräsidenten, dem der Rotschopf fast die Hand brach, scheiterte er nun, weil er ein paar wichtige Regeln missachtete: Breche nie den Augenkontakt als erster und öffne nie zuerst die Hand. Klarer Sieg für Frankreich und den sympathischen Macron!

Entweder so, oder ganz nach dem Vorbild unserer Angela Merkel:

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!