Hot Stories

Endlich geschieden: Ashton Kutcher und Demi Moore

Von Arzu am Donnerstag, 28. November 2013 um 09:50 Uhr

Die langen Streitereien haben endlich ein Ende und beide können sich nun ganz ihren neuen Partnern widmen. Die Scheidung von Ashton Kutcher und Demi Moore ist nun rechtsgültig.

Bereits vor zwei Jahren trennte sich das Schauspieler-Ehepaar und reichte offiziell die "Trennung von Tisch und Bett“ ein. Doch der Streit ums Geld zögerte das Scheidungsverfahren lange hinaus. Demi Moore, deren eigenes Vermögen auf rund 150 Millionen geschätzt wird, war mit dem finanziellen Trennungsangebot von Ashton Kutcher nicht einverstanden und verlangte eine höhere Summe sowie fortwährende Unterhaltszahlungen.

Der 35-Jährige ging auf die Forderungen jedoch nicht ein. Leisten könnte er es sich aber: Momentan ist Ashton laut FORBES der bestbezahlte TV-Star – für 22 Folgen der Serie "Two and a half Men“ bekam er ein Gehalt von rund 14,5 Millionen Dollar. Doch seine Rolle bei der Erfolgsserie nahm er erst nach der Trennung von Demi Moore an – weshalb sie kein Anrecht auf das Geld haben soll.

Inzwischen sind sich die beiden allerdings einig geworden. Am Dienstag (26.11.13) hat das Gericht von Los Angeles ihre Ehe nun offiziell für beendet erklärt. Demi Moore verzichtet auf den Unterhalt und erhält dafür einmalig eine hohe Summe im zweistelligen Millionen-Bereich. 90 Millionen Dollar, wie nach der Scheidung von Bruce Willis, werden es wohl diesmal aber nicht sein.

Fraglich ist aber was aus ihren gemeinsamen Geschäften wird. Während ihrer Ehe gründeten sie die "Demi and Ashton Foundation“, die sich gegen sexuelle Ausbeutung von jungen Frauen einsetzt. Ebenso wurden die beiden erst im September 2013 gemeinsam am Flughafen von Los Angeles gesichtet, nachdem sie die gleiche Technikkonferenz besucht hatten. Das Ex-Ehepaar scheint also in beruflicher Hinsicht nach wie vor zusammenzuarbeiten.

Eine wird sich jedenfalls besonders über die Scheidung freuen: Mila Kunis. Es wird gemunkelt, dass Ashton und Mila schon auf Hochtouren an einem Baby arbeiten!