Hot Stories

Eva Longoria spricht mit GRAZIA exklusiv über die EMAs

Von GRAZIA am Freitag, 5. November 2010 um 12:49 Uhr

Unser Lieblings Desperate-Housewife Eva Longoria moderiert dieses Jahr zum ersten Mal die MTV-European Music Awards in Madrid am 7. November. Mit GRAZIA sprach sie exklusiv über die Show.

GRAZIA: Und, schon aufgeregt?

Eva Longoria: Klar, ich kann es kaum abwarten, dass es endlich losgeht und ich meinen Job machen kann.

Schon mal selber an eine Karriere im Musikgeschäft gedacht?

(Lacht) Oh nein! Ehrlich gesagt, jagt mir Musikmachen einen Riesenschrecken ein. Diesen Rap für die EMAs zu machen war okay, weil das witzig sein sollte. Aber ich und Sängerin – niemals!

Viele tolle Künstler werden am 7. in Madrid auf der Bühne stehen. Auf wen freuen Sie sich am meisten?

Ich bin definitiv der allergrößte Bon Jovi Fan. Auf dem einzigen Foto in meinem Büro bin ich zusammen mit Bon Jovi.

Wow! Das hört sich tatsächlich nach einem richtigen Fan an!

Absolut. Von Bon Jovi Konzerten kann ich einfach nicht genug kriegen. Und ich freue mich riesig, dass sie ausgezeichnet werden.

Mit dem ersten Global Icon Award überhaupt ...
Ja. Ich finde es großartig das MTV das macht und damit Bon Jovis Anstrengungen für wohltätige Zwecke honoriert. Es gibt so viele Leute im Musik-Geschäft die was tun. Bon Jovi ist einfach ein tolles Beispiel dafür, wie man von seinem Erfolg was zurückzugeben kann. Sie setzten sich mit ihrer Stimme, ihrer Energie und ihrem eigenen Geld immer wieder für andere ein. Das haben sie schon viele, viele Mal gemacht. Sie geben so viel zurück .

Mal zu einem anderen Thema: Wir haben gelesen, dass Sie sich mit Ihrem Mann Besitz in Europa, genauer gesagt in der Schweiz am Genfer See, angeschafft habt. Stimmt das?

Ja stimmt. Mein Mann hat da was gekauft.

Aber er ist doch Franzose – wieso habt ihr was in der Schweiz gekauft und nicht in Frankreich?

Ach, das war Tonys Idee. Außerdem haben wir ja auch schon ein Haus in Frankreich.

Na dann ... Haben Sie jemals daran gedacht vielleicht auch was in Deutschland zu kaufen?

Äh - nee. Versteht mich nicht falsch. Ich war schon sehr sehr oft in Deutschland und finde es toll, aber momentan hab ich nicht vor, mir dort irgendwas zu kaufen.

Aber trotzdem scheinst Du eine Schwäche für Europa zu haben. Könntest Du Dir jemals vorstellen irgendwann in Europa zu leben?

Oh ja. Auf jeden Fall- ich liebe Europa! Ich könnte so ziemlich überall auf der Welt leben. Meine Mutter hat mir immer gesagt „Fühl Dich da zuhause, wo Du gerade bist.“

Eine gute Lektion. Überhaupt wirken Sie trotz des Erfolges recht bodenständig – wie gelingt Ihnen das, bei dem ganzen Glamour, der Sie umgibt?

Das habe ich meiner Familie zu verdanken. Sie sorgen dafür, dass ich nicht abhebe. Und sie lassen mich nie zu lange aus den Augen.

Wird Deine Familie auch bei den EMAs dabei sein?

Oh nein. Dafür ist Madrid dann leider doch zu weit weg.

Und Dein Mann?

Leider auch nicht. Der muss arbeiten. Die Saison hat ja gerade wieder begonnen.

Verständlich. Immer wenn wir Dich und Deinen Mann zusammen sehen, strahlt ihr über beide Ohren. Und ihr seid ja nun auch schon eine ganze Weile zusammen. Was ist Euer Geheimnis?

Lachen! Wir lachen viel zusammen und haben immer viel Spaß. Wenn man seiner Ehe sich immer nur einem Tag auf einmal widmet, kann man mit allem anderen viel entspannter umgehen, schließlich hat man ein Leben lang zusammen.

Vielen Dank für das Gespräch.

EMA – European Music Awards, 7. November, ab 21.00 Uhr auf MTV

Themen