Hot Stories

Die schönsten Highlights der 100 Times Gala in New York

Von julia.mattyhse am Donnerstag, 27. April 2017 um 11:20 Uhr

Jedes Jahr ehrt das Time Magazine die 100 einflussreichsten Menschen des Jahres und auch diesmal konnte sich die Liste der Nominierten sehen lassen…

Ryan Reynolds, Viola Davis und Ed Sheeran sind nur drei der vielen Stars, die in diesem Jahr vom Time Magazine geehrt wurden. In verschiedensten Kategorien werden jährlich die 100 einflussreichsten Menschen gekürt – von Schauspielern über Politiker bis hin zu Musikern.

Bei dem Event trifft sich das Who is who aus Hollywood. Unser Highlight in diesem Jahr waren Ryan Reynolds und seine Wifey Blake Lifely – dass wir nicht genug von den beiden bekommen können, müsste so langsam klar sein und auch diesmal turtelten die beiden in perfekten Outfits über den roten Teppich. Auch unser liebstes Model Chrissy Teigen kam zu der Gala um ihren Hubby zu unterstützen und legte dabei mal wieder einen super witzigen Auftritt hin. John Legend sorgte mit seiner unfassbaren Stimme nicht nur bei seiner Frau für feuchte Augen.

Die Gewinner des Abends

In der Kategorie "Icons" schaffte es die 20-jährige Turnerin Simone Biles, die im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen begeisterte und vier Goldmedaillen gewann, auf Platz 1. Auch Zweitplatzierte, Plus Size Model Ashley Graham, wurde dank ihres Engagement in Sachen Body-Positive geehrt. Seit Jahren kämpft sie für mehr Vielseitigkeit in der Modewelt.

Unsere Kanzlerin Angela Merkel ging in diesem Jahr leider leer aus – zum ersten Mal seit 2013 schaffte sie es nicht auf die Liste der "Leaders", wieso ist unklar. Verdrängt wurde sie unter anderem von der britischen Premierministerin Theresa May, die auch für den Brexit verantwortlich war. Etwas verwundert hat uns der vierte Platz, den US-Präsident Donald Trump belegte. Wie viel Einfluss er hat, ist uns bewusst, aber ob sein bisheriges Engagement eine Ehrung wert ist?

Oscar-Preisträgerin Emma Stone gewann in der Kategorie "Artists", kurz vor Colson Whitehead, Ed Sheeran und Alicia Keys. Auch Ryan Reynolds, Margot Robbie und John Legend schafften es auf die Liste. Auf dem letzten Platz landete Demi Lovato, die auch mit ihrem Kleid nicht wirklich punkten konnte.

Viola Davis bringt es auf den Punkt

Die "How to get Away with Murder"-Darstellerin Viola Davis brachte ziemlich genau auf den Punkt, wieso die Nominierten es verdient haben an diesem Abend da zu sein: "Jeder in diesem Raum hat an irgendeinem Punkt etwas wirklich schwieriges erlebt, und überlebt. Aber ihr habt es nicht nur überlebt, ihr habt eure Emotionen dazu genutzt zu helfen, Einfluss zu nehmen und mit anderen in Kontakt zu treten. Das ist der Grund warum wir alle hier sind." Für dieses Statement bekommt sie von uns ein dickes Like! 👍🏻

Auch wenn es bei der 100 Times Gala um das Engagement der Nominierten geht, war für uns natürlich eins besonders wichtig: Wer hatte was an? Spätestens wenn die Einladung vom Time Magazine kommt, weiß jeder Star dass es Zeit wird den Stylisten anzurufen, denn wer möchte schon als Fashion Fauxpas gekürt werden?