Hot Stories

Experten-Warnung: Kein Verlass auf Herdenimmunität?

Von Julika am Mittwoch, 28. April 2021 um 10:26 Uhr

Das Ende der Pandemie wird häufig mit der angestrebten Herdenimmunität gleichgesetzt. Nun dämpft SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach die Hoffnungen auf Herdenimmunität jedoch und schränkt den Verlass darauf bewusst ein...

Jedes verabreichte Vakzin bringt uns zu der viel umworbenen Herdenimmunität. Diese verspricht wiederum einen Schritt raus aus der Pandemie –  dem Lockdown? Eine trügerische Hoffnung, wenn es nach Karl Lauterbauch geht. Der SPD-Gesundheitsexperte warnt davor, das gesamte Augenmerk in der Pandemie auf Herdenimmunität im Kampf gegen Corona zu legen. Es sein ein allgemeiner Irrglaube von Laien, wenn sich 70 Prozent der Bevölkerung impfen ließen, könne sich der Rest nicht mehr infizieren. Das sei aber falsch, wie er in der "Welt" erklärt. "Die Pandemie wird Einzelne nicht verschonen, man wird entweder krank oder geimpft", so Lauterbach. Eine Aufhebung der Maßnahmen sei nur bei einer hohen Durchimpfung der Bevölkerung möglich. "Wenn allen Menschen ein Impfangebot gemacht wurde, heißt das noch nicht, dass die Bars so offen sein können wie vor der Pandemie".

Hier findest du weitere spannende Themen: 

Darum gerät die Hoffnung der Herdenimmunität ins Wanken

Vielmehr rechnet der Politiker damit, dass die Bevölkerung in Zukunft Impfpässe oder Antigentests werde zeigen müssen, um kulturelle Angebote wahrzunehmen. Ähnliche Bedenken an dem absoluten Verlass auf die Herdenimmunität äußerte nun auch Charité-Virologe Christian Drosten. Er rechnet damit, dass bereits im Herbst erste Nachimpfungen nötig sein könnten und spricht sich in seinem Coronapodcast "Coronavirus-Update" schon jetzt für die Planung der Impfauffrischung aus. Seiner Einschätzung nach sollen "mehr als nur sehr eng umgrenzte Risikogruppen" im Herbst und Winter eine einmalige Nachimpfung bekommen. Dies wäre vergleichbar mit einer klassischen Grippeschutzimpfung. Aus diesem Grund gerät auch die von den Bundesländern bereits heißdiskutierte Aufhebung der Beschränkungen für Geimpfte stark ins Wanken. Zwar existiert bereits ein Eckpunktepapier der Bundesregierung, eine Verordnung wurde jedoch bislang bewusst noch nicht beschlossen.

©Getty Images

Diese News solltest du nicht verpassen: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.