Hot Stories

Alle gegen Heidi Klum: So lässig geht sie mit den Attacken um

Von Anna am Freitag, 8. August 2014 um 17:37 Uhr

Die Stänkerein gegen das Topmodel wollen einfach kein Ende nehmen: Mal ist Heidi Klum den Fans zu sexy, dann wieder ein schlechtes Vorbild und nun ist sie wieder viel zu dünn. Doch Heidi hat ihre ganz eigene Strategie entwickelt, damit umzugehen. 

„Wie dünn willst du noch werden? Schön ist anders.“ „Mädels, glaubt nicht, dass Männer auf sowas stehen. Heidi Klum lebt in Ihrer eigenen kranken Welt“. Solche Kommentare überfluten im Moment die Instagramseite von Heidi Klum (41), sobald sie dort ein Foto von sich postet. Was man ihr vorwirft? Tja, immer was anderes. Mal ist das Model zu dünn. Oder zu peinlich. Oder zu nackt. Oder, oder, oder… Irgendwas findet sich immer. Gerade sorgte wieder ein Bild für Furore, auf dem das Model nach Ansicht vieler viel zu dünn ist.

Gut, auch uns ist aufgefallen,  dass die Modelmama in letzter Zeit tatsächlich einige Pfunde weniger auf den Hüften hat als noch vor einem Jahr. Aber setzt sie sich wirklich selbst auf Diät? Oder ist sie einfach zu beschäftigt und vergisst dabei zu essen? Denn Heidi hat zurzeit viel um die Ohren – die Dreharbeiten zu "Project Runway" laufen, sie sitzt zudem in der Jury von "America's Got Talent", jettet von einem Ort zum nächsten, muss sich um ihre Kids kümmern und ihr neuer Lover Vito will seine Liebste ja auch mal sehen. Puh – kein Wunder, dass da nicht auch noch Zeit bleibt für eine ausgbiebige Mahlzeit...

Die 41-Jährige geht übrigens in gewohnter Heidi-Manier mit der Kritik um: entspannt und selbstironisch. Kurz nach den hämischen Kommentaren ihrer Fans postete sie einfach ein Selfie, auf dem sie ein T-Shirt mit der Aufschrift „I'm not Heidi Klum“ trägt. So nach dem Motto: Wem wollt ihr hier eigentlich was erzählen? Denn das Wichtigste ist doch, dass sie sich in ihrer Haut wohlfühlt.

Obwohl: Da ist die T-Shirt-Message dann ja auch wieder ein bisschen kontraproduktiv…

Themen
I'm not Heidi Klum,
America's Got Talent