Hot Stories

Fifty Shades of Grey: Das perfekte Geschenk zum Valentinstag?

Von GRAZIA am Mittwoch, 16. Januar 2013 um 11:56 Uhr

Zum Valentinstag wünschen wir uns Rosen, ein romantisches Dinner oder Schmuck. Die Harcover-Neuauflage der „Fifty Shades of Grey“-Triologie stand nicht auf unserem Wunschzettel – zu Recht?

Sex sells – das haben die Autorin und die Herausgeber der Mega-Erfolgsromane „Fifty Shades“ wirklich eindrücklich bewiesen. Mehr als sechs Millionen verkaufte Exemplare sprechen für sich.

Doch verschenkt sich Sex auch gut? Diese Frage stellen wir uns angesichts der Hardcover-Neuauflage der Bestseller, die pünktlich zum Valentinstag in „hochwertiger Geschenkausstattung“ erscheint.

Ein sicherlich gut gemeintes Geschenk – aber gut gemeint ist nicht immer gleich gut gemacht.

Will heißen: Wenn man seinem Partner die besagte Triologie am 14. Februar überreicht, könnte es nicht wie eine liebevolle Aufmerksamkeit wirken, sondern eher, wie ein Wink mit dem Zaunpfahl.

Immerhin sind Anastasia und Christian – die beiden Protagonisten - mit ihren Sado-Maso-Praktiken, ihren perfekten Körpern, ihrer unbändigen Leidenschaft füreinander und seinem Status als Milliardär alles, nur kein normales Paar.

Sollte also eine Frau ihrem Mann die Werke überreichen, könnte er denken, dass sie eigentlich lieber einen Mann mit besserer, ähm, finanzieller Ausstattung hätte.

Und umgekehrt könnte sie ihm unterstellen, sich eigentlich eine unterwürfige Sex-Sklavin zu wünschen.

Puh, vielleicht tun es (zumindest) am Valentinstag doch eher die klassischen Präsente – eine Scheidung gab es wegen „Fifty Shades of Grey“ bekanntlich schon. Und wir wollen ja nicht, dass es noch mehr werden ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!