Hot Stories

Flitzer-Alarm! Lindsay Lohan nackt in Edel-Einkaufszentrum

Von Claudia am Montag, 23. Juni 2014 um 11:48 Uhr
Egal welche verrückte Substanz Lindsay Lohan (27) eventuell eingenommen haben sollte - es hat in jedem Fall gewirkt. Als die Schauspielerin beim Shopping in einem Londoner Edel-Shoppingcenter in eine Umkleidekabine ging und dann komplett nackt wieder herauskam, lieferte sie sich eine spannende Verfolgungsjagd mit den Mitarbeitern der Boutique.

Wenn wir in Zukunft vom schnellsten Flitzer der Welt sprechen, dann meinen wir mit Sicherheit nicht die Fußball-WM. Neeein! Wir sprechen dann von der Skandalnudel Lindsay Lohan.

Denn die hat sich jetzt, "Versteckte Kamera"-like, einen Wettlauf mit den Angestellten der Boutique Selfridges in einem Londoner Edel-Kaufhaus geliefert. Dabei hat es die 27-Jährige ihren Verfolgern alles andere als leicht gemacht. Und das beste: Während der Verfolgungsjagd war die Schauspielerin komplett nackt! Jaaa, richtig gelesen! Lindsay soll angeblich ohne Klamotten aus einer Umkleidekabine gestürmt sein und dabei hysterisch gelacht haben.

Lindsay in Flitzerlaune

Ein Augenzeuge erklärte jetzt: „Lindsay nahm ein paar Sachen mit in die Umkleidekabine. Kurz darauf rannte sie mit nichts an aus der Kabine und wurde von Mitarbeitern gejagt, die sie mit etwas bedecken wollten. Sie lachte sich fast tot und ließ die Mitarbeiter ordentlich laufen, während die Kunden alles mit ansahen." Klingt unglaublich? Das finden wir allerdings auch! Doch inzwischen ist Lilo wirklich alles zuzutrauen. Nach mehreren Aufenthalten in einer Entzugsklinik, Fahren ohne Führerschein und öffentlichen Familienstreits, ist diese Aktion eigentlich nicht außergewöhnlich. 

Doch ob Lindsay tatsächlich unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohl stand, ist bisher nicht klar. Und vielleicht kann es sich auch um eine Art Vorbereitung auf ihren Auftritt in der Theaterproduktion "Speed The Plow" gehandelt haben. Doch ob sie da tatsächlich nackt über die Bühne flitzen muss? Dass sie speed-mäßig unterwegs sein kann, hat sie ja nun bewiesen.

Am Ende konnte sie dann übrigens eingefangen und (zur Freude der anderen Kunden) bedeckt werden...