Lifestyle

Diese Fragen solltest du ihm stellen, damit er sich in dich verliebt

Von Celina am Montag, 11. Januar 2021 um 14:00 Uhr

Nichts ist schlimmer als unerwiderte Liebe. Stellst du ihm jedoch diese Fragen, wird er dir nicht mehr widerstehen können und sich in dich verlieben...

"In der Liebe und dem Krieg ist alles erlaubt" – zumindest, wenn man diesem weltbekannten Zitat glaubt. Warum also nicht dafür sorgen, dass unser Ausgewählter unsere Gefühle erwidert und wir nicht in Herzschmerz enden? Denn ein ganz besonderer Trick sorgt dafür, dass das männliche Geschlecht dir superschnell verfällt. Drei kleine Fragen können ganz schön tiefe Gefühle entfachen. Schließlich finden Männer nicht nur an unserem Aussehen gefallen, sondern ebenso an unserem Charakter. Dies wurde sogar wissenschaftlich belegt. Eine Studie aus dem Jahr 1997 fand nämlich heraus, dass bestimmte Fragestellungen einen ganz besonderen Eindruck bei den Herren der Schöpfung hinterlassen. Dabei werden die Liebes-Helfer in diese Kategorien eingeteilt: Selbstoffenbarung, Einschätzung des anderen und potenzielle Gemeinsamkeiten. Für alle, die es kaum abwarten können, ihr Date noch besser kennenzulernen oder sogar möchten, dass sich jemand in sie verliebt, folgt jetzt die Rettung, die garantiert für Gesprächsstoff beim nächsten Treffen sorgen wird.

Hier gibt es noch mehr Artikel zum Thema "Dating": 

1. Wofür bist du in deinem Leben am meisten dankbar?

Mit dieser Frage beginnst du bereits ein sehr tiefgründiges Gespräch, deshalb solltest du deinem Gegenüber definitiv vorwarnen. Ein einfaches: "Kann ich dich etwas Ernstes fragen", reicht dabei natürlich vollkommen aus. Seine Antwort ist besonders wichtig, weil sie viel über sein Leben und seinen Charakter preisgibt. Ist er ein absoluter Familienmensch, wird er über seinen engsten Umkreis erzählen. Auch ob er eher ein Optimist, Realist oder Pessimist ist, erfährst du dadurch. Denn Dankbarkeit für die kleinen Dinge im Leben schließt darauf, dass er zufrieden mit sich und seinem Alltag ist. Viel wichtiger ist aber natürlich, welches Gefühl du mit dieser Frage in ihm erweckst – und zwar Interesse. Du möchtest nämlich auf einer tieferen Ebene mit ihm verbunden sein und das wird er merken. Außerdem wird er sich begehrt fühlen und dir zu Beginn eurer Beziehung bereits anfangen zu vertrauen.

2. Wie beurteilst du die Beziehung zu deiner Mutter?

Hat er bei Frage eins nicht seine Familie genannt, bekommst du hier noch einmal die Chance zu verstehen, wie er zu seinen Verwandten steht. Außerdem findest du so heraus, ob er ein Muttersöhnchen ist oder bereits auf festen Beinen steht. Meist ist die Mama die wichtigste Person im Leben eines Mannes, und so wie er mit ihr umgeht, wird er meist die Frau behandeln, die er liebt. Hier signalisierst du weiterhin natürlich Interesse. Aber vor allem zeigst du ihm, dass dir nicht nur er als Person interessant erscheint, sondern sein Privatleben von Bedeutung ist und das es auch so in eurer Beziehung sein wird. Wenn die Herren der Schöpfung eins lieben, dann Frauen, die emphatisch sind.

3. Was sollte ich über dich wissen, wenn wir Freunde wären?

Hier musst du ein wenig vorsichtig sein und am besten vorher die Fronten klären. Tust du das nicht, kann es sein, dass er denkt, er ist in die allseits ungeliebte "Friendzone" gerutscht. Deswegen sei dir sicher, dass ihr beide euch vorstellen könntet, eine Beziehung mit dem anderen zu führen. Trotzdem ist diese Frage sogar die wichtigste. Nicht umsonst meinen viele Menschen, dass ihr Partner ihr bester Kumpel ist. Mit dieser Fragestellung signalisierst du, dass eure Liebe nicht nur auf romantischer Ebene wichtig ist, sondern genauso in zwischenmenschlichen Aspekten. Und wir alle wissen Männer wollen nicht nur eine Frau, die selbstbewusst ist, sondern auch eine, mit der sie lachen können. 

Hier gibt es noch mehr Lifestyle-Themen: