Hot Stories

Fürstin Charlène: Bewegende Meldung

Von Anne-Kristin am Samstag, 2. Oktober 2021 um 12:13 Uhr

In den vergangenen Monaten hat sich alle Welt um Fürstin Charlène gesorgt. Nun meldet sie sich mit bewegenden Worten aus Afrika.

Die Frau von Fürst Albert von Monaco sitzt seit Monaten in Afrika fest. Sie war nach Südafrika gereist, um sich im Kampf gegen die Wilderei von Nashörnern starkzumachen. Während ihres Aufenthalts bekam die Fürstin allerdings gesundheitliche Probleme. Wie das Königshaus mitteilte, hatte sich Charlène eine Hals-Nasen-Ohren-Entzündung zugezogen und konnte aufgrund des enormen Drucks nicht in den Flieger steigen, um zu ihrer Familie zurückzukehren. Die Fürstin von Monaco musste sogar operiert werden und erlitt mehrere Rückschläge. Ende Oktober soll sie nun jedoch endlich nach Monaco zurückkehren können. Die lange Zeit, die die Fürstin von ihrer Familie getrennt ist, nutzt sie jedoch für den Schutz der Tiere. Darauf bezieht sich auch ihre neueste Meldung aus Südafrika. Charlène möchte auf den Schutz der Nashörner aufmerksam machen und so der Wilderei den Kampf ansagen. 💪🏼

Weitere Hot Stories: 

Diese bewegende Meldung schrieb Charlene in Afrika 

Neben den gesundheitlichen Problemen hat Charlène während ihres Aufenthalts in ihrem Heimatland auch mit Gerüchten zu kämpfen gehabt, die immer wieder auf eine Trennung von ihr und Albert anspielen. Der jüngste Auftritt ihres Ehemanns mit Sharon Stone an seiner Seite als Begleitung dürfte die Gerüchteküche nicht weniger zum Brodeln gebracht haben. Das Fürsten-Paar dementiert jedoch alle Spekulationen. Albert hatte seine Charlène während ihres Aufenthalts in Südafrika sogar gemeinsam mit den Kindern besucht. Das hatte der Fürstin von Monaco sichtlich Energie gegeben. Die nutzt sie nun offenbar um weiter für die gute Sache zu kämpfen. Mit ihrem neuesten Instagram-Post macht sie auf den Schutz von Nashörnern aufmerksam. Zu sehen sind bislang nicht veröffentlichte Aufnahmen der Fürstin, wie sie sich rührend um die Tiere kümmert. Es sei eine Sache, für die es sich zu kämpfen lohne, so Charlène und für die sie wohl ihren Followern und allen anderen die Augen öffnen möchte. 💫

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: 

Themen