Hot Stories

Fürstin Charlène von Monaco: Starker Rückschlag

Von Lena.Everling am Samstag, 9. Oktober 2021 um 09:35 Uhr

Charlène von Monaco hat es wirklich nicht leicht. Kürzlich stand es gut um ihre Rückkehr nach Monaco, doch nun macht ihr ihre Gesundheit erneut einen Strich durch die Rechnung…

Eigentlich wollte sie sich nur in ihrer alten Heimat für den Tierschutz engagieren, als sie im März nach Südafrika flog. Doch es kam alles ganz anders – Charlène von Monaco zog sich gleich zu Beginn eine schwere Hals-Nasen-Ohren-Infektion zu. Seitdem erfolgten mehrere Operationen und ihre Rückkehr nach Monaco verschob sich immer wieder, da ein Flug aufgrund von Komplikationen mit dem Ohrendruck zu riskant war. Zuletzt hatte sie zu Beginn der Woche ihren ersten offiziellen Auftritt seit Monaten an der Seite des designierten Zulu-Königs, wo sie aus dem Strahlen nicht mehr herauskam und Royal-Fans so in dem Glauben ließ, dass alles wieder bergauf geht. Auch ihr Ehemann, Fürst Albert, zeigte sich vor wenigen Tagen sehr zuversichtlich in einem TV-Interview und betonte, dass es ihr besser gehe und sie sehr bald heimkehren werde. Doch das kann sich nun noch länger hinziehen als gedacht, denn nun kam ihr ein erneuter gesundheitlicher Rückschlag in die Quere…

Weitere Hot Stories:

Charlène von Monaco wurde erneut operiert

Die Mutter der sechsjährigen Zwillinge Jacques und Gabriella musste sich am gestrigen Freitag erneut einer Operation unter Vollnarkose unterziehen. Dies erklärte ihre Stiftung gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: "Ihre Durchlaucht Prinzessin Charlène von Monaco wird für ihren letzten Eingriff heute unter Vollnarkose gestellt. Die Prinzessin Charlène von Monaco-Stiftung wünscht ihr alles Gute für die letzte Operation und ihren Genesungsprozess." Es handele sich demnach also um den letzten vorgesehenen Eingriff, doch warum sie operiert wurde, ist nicht bekannt und ob die 43-Jährige Ende Oktober wirklich ihre geplante Heimreise antreten kann, bleibt abzuwarten. Im September wurde sie vier Stunden lang unter Vollnarkose operiert, erlitt kurz darauf einen Zusammenbruch und musste erneut unter großen Schmerzen in die Klinik eingeliefert werden. Auch für ihren Ehemann Fürst Albert ist es ein herber Rückschlag, denn der lange Aufenthalt seiner Frau hatte in den sozialen Medien für Spekulationen über eine mögliche Trennung des Paares, gesorgt. Vor rund einem Monat wies er diese Gerüchte allerdings zurück. Es bleibt also abzuwarten, wie es um ihren Gesundheitszustand steht. Wir hoffen natürlich auf das Beste, damit sie so bald wie möglich endlich wieder zu ihrer Familie nach Monaco zurückkehren kann. 🙏

Diese News könnten euch auch interessieren: