Hot Stories

Geburtstagssause! So feierte Baby George

Von Claudia am Mittwoch, 23. Juli 2014 um 11:25 Uhr
Puuuh, was für eine Party! Und sooo viele Geschenke! Gestern (22. Juli) feierte der kleine Prinz George seinen ersten Geburtstag. Wer neben Mama Kate und Papa William noch alles dabei war? Und was der Wonneproppen geschenkt bekommen hat? Wir verraten es!

So ein erster Geburtstag kann ganz schön aufregend sein! Vor allem wenn man Prinz George heißt. Denn bei den Royals werden Jubiläen ja bekanntlich immer etwas größer zelebriert als gewöhnlich. Der kleine Birthday-Boy konnte sich über mangelnde Aufmerksamkeit auf jeden Fall nicht beklagen. 

Auf nach Afrika!

Kate Middleton und Prinz William haben sich für ihren Nachwuchs auch etwas ganz besonderes ausgedacht. Anstatt stundenlang vom Balkon zu winken, veranstalteten die beiden eine Party im Kensington Palast. Das Motto: Afrika! Rrooooar! Löwen, Elfanten und Co. (natürlich nur aus Plüsch)? Für einen kleinen Jungen unglaublich spannend!

Mit von der Party war übrigens nur der engste Familienkreis, wie die Queen (88), Onkel Harry (29), Pippa Middleton (30) und Patenonkel William van Cutsem (33). Großer Vortei: so konnte George auch nicht den Überblick über seine feierwütigen Gäste verlieren. 

Geschenke für George

Ja und das wichtigste an so einem Tag sind natürlich die Geschenke. Was der Prinz bekommen hat? Von der Oma gab es 5-Pfund-Sondermünzen, die sie extra für diesen Tag prägen ließ. Wow! Wir sind sehr amused! Von Mama und Papa bekam er eine CD geschenkt. Und aufgepasst, diese CD ist etwas ganz Besonderes, denn Kate und William singen darauf Wiegenlieder. Jaaa sie singen! Diese Platte dürfte der neuste Verkaufsschlager werden. Zusätzlich ließ William noch einen Fußball handnähen, damit er ganz bald mit seinem Sohn Torschüsse üben kann. 

Das klingt nach einem ziemlich perfekten ersten Geburtstag! Da freut es uns auch, dass William so happy ist mit seinem kleinen Spross. In einem Interview verriet er kürzlich: „Für mich ist George das schönste und beste Baby der Welt. Er soll kein Einzelkind bleiben." Awww! Was soll man dazu noch sagen?