Hot Stories

Gefallener Engel: Nadja Benaissa hatte ungeschützten Sex

Von GRAZIA am Montag, 16. August 2010 um 18:20 Uhr

„Es tut mir von Herzen leid“: Beim heutigen Prozessauftakt in Darmstadt gestand Nadja Benaissa, dass sie ungeschützten Sex mit früheren Partnern hatte.

Die „No-Angels“-Sängerin Nadja Benaissa soll trotz ihrer HIV-Infektion ungeschützten Sex mit mehreren Männern gehabt haben. Einer von ihnen beschuldigt Nadja ihn wissentlich infiziert zu haben.

Im April letzten Jahres wurden die ersten Stimmen laut und zunächst klang es wie ein schreckliches Gerücht. Rufmord der übelsten Sorte. Doch nach und nach erhärtete sich der schreckliche Verdacht gegen Nadja Benaissa.

Ab heute steht sie vor Gericht. Der 28-Jährigen wird gefährliche Körperverletzung und versuchte gefährliche Körperverletzung (sie soll auch mit zwei anderen Männgern geschlafen haben, die sich zum Glück nicht infizierten) vorgeworfen. In ihrer Stellungnahme sagte sie sichtlich aufgewühlt: „Ich habe keineswegs gewollt, dass mein Partner infiziert wird."

Benaissa räumte (laut der Staatsanwaltschaft) ein, seit 1999 von ihrer HIV-Infektion gewusst zu haben. Ihr Anwalt verlas eine Erklärung der Angeklagten: „Mir wurde gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit, jemanden anzustecken, oder dass bei mir die Krankheit ausbricht, gegen Null geht. Deswegen habe ich das meinem Bekanntenkreis auch verschwiegen. Ich wollte nicht, dass meine Tochter gebrandmarkt wird. Den Bandmitgliedern habe ich es gesagt, weil ich ihnen vertraute. Ich habe es nie öffentlich gemacht, da ich fürchtete, dass das das Ende der ganzen Band bedeutet hätte."

Sollte sie schuldig gesprochen werden, drohen der Sängerin bis zu zehn Jahre Gefängnis. Fünf Verhandlungstage sind für den Prozess vor dem Jugendschöffengericht angesetzt.