Hot Stories

Geplündert: Das Haus von Amy Winehouse

Von GRAZIA am Donnerstag, 11. August 2011 um 14:58 Uhr

Das ist wirklich pietätlos! In den Tagen nach dem Tod von Amy Winehouse sollen Unbekannte Gitarren, Briefe, Liedtexte und unveröffentlichte Songs aus dem Londoner Haus der verstorbenen Amy Winehouse entwendet haben ....

Das macht nicht nur uns sprachlos – besonders die Eltern von Amy Winehouse sind geschockt: Anstatt die Sängerin und ihr Vermächtnis in Frieden ruhen zu lassen, haben Unbekannte bedeutende Habseligkeiten der Toten entwendet:

„Sie können nicht fassen, dass sich jemand auf dieses Niveau herablassen würde“, berichtet die britische Zeitung „Sun“.

Von mehreren Gitarren, Briefen, Liedtexten und Aufnahmen bisher unveröffentlichter Songs fehlt jede Spur – genau, wie von den Tätern. Doch Amy Vater Mitch ist sich sicher, dass sie sich unter den 20 Menschen, die Zugang zum Haus hatten befinden: Infrage kommen also Familienangehörige, Freunde, Sicherheitsleute und Polizisten.

So geschmacklos der Raub ist, so lukrativ ist er auch: Vor allem das unveröffentlichte Tonmaterial von Amy könnte Millionen wert sein!
Schade, dass die Diebe ihre Habgier über den Respekt vor der verstorbenen Soulsängerin gestellt haben. Hoffentlich werden sie bald gefasst!

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!