Hot Stories

Gesichtet: Sylvie van der Vaart nach Silvester-Eklat

Von GRAZIA am Donnerstag, 3. Januar 2013 um 11:16 Uhr

Sich nach der Trennung mit verweinten Augen zu Hause einschließen? Diese Reaktion ist offenbar nichts für Sylvie van Vaart ...

Perfekt geföhnte Haare und ein lässig-stylishes Outfit: Nur einen Tag nach der dramatischen Trennung ist Sylvie mit einer Freundin auf dem Weg zum Essen und einem anschließenden Friseurbesuch gesichtet worden – und sieht dabei aus, wie immer.

Zumindest fast, denn ihre dunkle Sonnenbrille trägt die 34-Jährige bestimmt nicht nur aus modischen Gründen: Ihre geschwollenen Augen möchte sie sicherlich nicht jedem zeigen.

Während Sylvie wenigstens die Chance gehabt hätte sich in der Wohnung zu verstecken, musste Rafael vor die Tür: Er flog ins Trainingslager nach Dubai.

Am Flughafen und gab sich der Presse gegenüber zugeknöpft, seinen Fans gab er jedoch fleißig Autogramme.

Wenn wir es nicht besser wüssten, könnten wir denken alles wäre wie immer. Doch das ist es nicht. Der Eklat an Silvester hat sich ereignet und ist nicht ungeschehen zu machen. Das sieht auch Sylvie so, die sagt: “Ich Liebe meinen Mann noch immer, aber die Trennung ist endgültig."

Und das ist nicht einzige Neuigkeit. Mittlerweile hat die Bild-Zeitung bekannt gegeben, wie sich der folgenschwere Streit zugetragen haben soll:

Nach mehreren kleinen Streitereien während ihrer privaten Silvesterparty, soll Rafael sich früher ins Bett gelegt haben. Als Sylvie ihren bereits schlafenden Mann wecken wollte, erschrak dieser und schubste sie zu Boden.

Trotz dieses neuen Informationen, bleiben noch viele Fragen offen. Und diese drängt ganz besonders: Wer wird das Sorgerecht für Damian bekommen? Angeblich wollen sie es sich teilen.

Gegenüber der Bild-Zeitung verspricht Rafael: „Damian soll nicht zu sehr unter der Trennung der Eltern leiden. Dafür werden wir uns einsetzen.“

Ob er und Sylvie dieses Versprechen einhalten können?

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!