Hot Stories

Giles Deacon für Ungaro?

Von GRAZIA am Montag, 19. April 2010 um 12:02 Uhr

Nach Lindsay Lohan ist Deacon angeblich als neuer Chefdesigner im Gespräch.

Nach dem desaströsen Zwischenspiel von Lindsay Lohan als Creative Director bei Ungaro, ist das Label verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Chefdesigner.

Seit der Gründer das Haus im Jahr 2004 verlassen hat, geben sich die Designer im Saison-Takt die Klinke in die Hand.

Nun will das Haus, das knietief in den roten Zahlen steckt, den Posten endlich langfristig besetzen.

Ungaro Besitzer Asim Abdullah und sein Team wurden kürzlich beim gemeinsamen Lunch mit Giles Deacon gesichtet.

Harmloses Mittagessen oder Job Interview?

Deacon gründete sein Label “Giles“ im Jahr 2004. Davor war er unter anderem für Castelbajac, Bottega Veneta und Gucci tätig.

Der Brite ist für seinen einzigartigen Stil und seine erfolgreichen Kollaborationen mit Modeketten wie New Look bekannt.

Ob er der Richtige für Ungaro ist?

Schimmer als unter Lindsay kann es jedenfalls kaum laufen.

Der Lohan-Deal kostete das Unternehmen nicht nur jede Menge Geld sonder vor allem auch den guten Ruf.

Doch Ungaro kämpft.

Und, dass tot gesagte Labels mit dem richtigen Designer wieder zum Leben erweckt werden können, wissen wir spätestens, seit Tom Ford das Ruder bei Gucci übernahm.

Themen
Giles Deacon,