Hot Stories

Gnade für Oscar Pistorius? Droht ihm nur eine Geldstrafe?

Von Claudia am Freitag, 12. September 2014 um 09:48 Uhr
Ist Oscar Pistorius tatsächlich unschuldig? Bis vor wenigen Stunden sah es noch so aus, als würde der Sportler mit einer Geldstrafe davon kommen. Jetzt wurde das Urteil im Mordfall an seiner Freundin Reeva Steenkamp († 29) gesprochen.

Für uns klingt es noch immer nach einer völlig abenteuerlichen und vor allem fragwürdigen Geschichte. Der Paralympics-Star Oscar Pistorius (27) soll seine Freundin Reeva Steenkamp in dem gemeinsamen Haus der beiden durch die Badezimmertür erschossen haben, weil er die 29-Jährige für einen Einbrecher hielt. Seit Monaten läuft der Prozess und immer wieder beteuert Pistorius unschuldig zu sein und Reeva nicht wissentlich ermordet zu haben.  

Ist er unschuldig?

Und offenbar scheint ihm die zuständige Richterin zu glauben. „Die Frage ist: Konnte der Angeklagte vorhersehen, dass er möglicherweise jemanden töten würde, als er schoss?", fragte Mazipa in den vollen Gerichtssaal. Für uns ist die Antwort klar! Wir stellen uns eher die Frage, warum man auf eine Badezimmertür schießen sollte, OHNE die Absicht zu haben jemanden zu töten? 

Während der Urteilsverlesung, die am 11. September in Pretoria begann, weinte der 27-Jährige, wie so oft zuvor, unkontrolliert. Alles nur Fassade oder echte Gefühle? Wenn man dem Gefühl der Richterin glauben möchte, dann hätte es tatsächlich sein können, dass Pistorius am Ende mit einer Geldstrafe oder Gemeindearbeit davon gekommen wäre. 

Doch heute wurde das endgültige Urteil verkündet. Oscar Pistorius wurde wegen fahrlässiger Tötung für schuldig befunden und erhält offenbar eine Gefängnisstrafe von bis zu 15 Jahren. 

Themen
Oscar Pistorius,
Reeva Steenkamp,
Mord,
Schuss,
erschossen,
Urteilsverkündung,
Pralympics-Star,