Hot Stories

GNTM-Skandal: Jolinas Busenblitzer & die Reaktionen

Von Mirjana am Samstag, 10. Mai 2014 um 11:08 Uhr
GNTM-Kanditanin Jolina hat zwar nicht die Staffel gewonnen. Ist durch die Busenblitzer-Panne aber jetzt um einiges bekannter als Gewinnerin Steffi. Alles über den Zwischenfall bei der Live-Show lesen Sie hier.

„Hab ich das gerade richtig gesehen“ schrie meine Kollegin auf, als sie die nackten Brüste von GNTM-Kanditatin Jolina Fust (17) erblickte. Aber ja, das war ein astreiner Busenblitzer und der Beweis das die große Germany's Next Topmodel Show wirklich live aus der Lanxess Arena übertragen wird. Das diesjährige Staffel-Motto „get closer“ wurde dann aber doch ein bisschen zu wörtlich genommen. Nach einem Live-Walk zu Ed Sheerans (23) Musik in Wunderkindkleidern, sah man die Hamburgerin einen kurzen Moment backstage beim Klamottenwechsel und dann, huch, auch ihren Busen. Als ob nicht jeder in dem Business wüsste, das man unter solchen Kleidern keinen BH trägt und überhaupt wer kommt bitte auf die Idee, die minderjährigen Girls beim Umziehen abzufilmen. Etwas absurd wirkte es dann, als Jolina und Steffi aufgrund ihres Alters von der Bühne geholt wurden.

Brüste ja, aber nur bis 23 Uhr?

ProSieben hat sich zwar öffentlich entschuldigt, ABER die Szene von Jolinas Busenblitzer ist immer noch ungeschwärzt online zu sehen. Hallo Jugendschutz? Bei einer Aufzeichnung wäre so ein Moment natürlich rausgeschnitten worden. Warum also nicht auf der Website? Der Sender entschuldigte sich noch während der Show via "Twitter“: „Wir sagen sorry. Die Kamera hat vorhin eine Szene eingefangen, die so nicht geplant war, aber das kann live passieren #GNTM“.

Reaktionen auf den Busenblitzer

Twitter lief heiß und es wurde kurzerhand ein eigenes Schlagwort für den Nippelblitzer eingerichtet. Der Hashtag #JolinaBrüste war heiß begehrt. Weitere Reaktionen waren: „Jolina hat zwar nicht gewonnen. Aber ihre Brüste haben es in die Twitter Trends geschafft.“ Viele User beschwerten sich über den mangelnden Jugendschutz.

 

Hoffen wir mal, dass ProSieben langsam mal die Szene schwärzt oder offline nimmt.