Hot Stories

Haare ab, auf Daur!

Von Britta am Mittwoch, 21. Dezember 2016 um 19:05 Uhr

Ein neuer Haarschnitt kann ja schnell für einen neuen Lebensabschnitt stehen. Bob? Lob? Undercut? Pony? Welche Frisur passt am besten zu den neuen Vorsätzen und ist es sogar möglich, dass der Abschnitt nicht immer mit Veränderung zu tun haben muss? Erfolgs-Bloggerin Caro Daur ließ sich die Haare schneiden und wir waren live dabei . . .

"Leute, heute mache ich es!“, waren dann irgendwann die finalen Sätze der Hamburgerin. Handschlag drauf und wir wollten live im Salon von André Schulz in München dabei sein. Das Ergebnis könnt ihr euch auf Grazia Insta Stories angucken und hier das erste bahnbrechende/überwätigende/atemberaubende/abgefahrene Interview mit Caro Daur nach dem Cut!

FRAGEN AN CARO DAUR

Auf einer Skala von 1-10. Wie ungewohnt sind die kurzen Haare jetzt für dich?

Eine 11! Aber ich muss noch warten bis die Haare fertig gestylt sind.

Wer war deine Inspiration zu dem Look?

Ganz klar, Victoria Beckham!

Hinter einer krassen Typ-Veränderung steckt ja meistens was Persönliches. Verliebt?

Der Grund für die Veränderung ist tatsächlich, dass ich mal was Neues ausprobieren wollte und dass meine Haare sehr dünn geworden sind. Ich musste wirklich mal was tun. Ich bin leider nicht verliebt. Wäre schön . . . (lacht)

Wird sich jetzt auch dein Fashion-Look verändern?

Ich möchte erwachsener werden.

Ist es eigentlich das erste Mal, dass du so eine starke Typ-Veränderung vornimmst?

Ja, auf jeden Fall. Meine Mutter hat mir damals die Haare kurz geschnitten und hat gesagt: "Ach, nur zwei Zentimeter!" Und dann waren es aber gefühlt 20 Zentimeter. Daher habe ich ein Kindheitstrauma gehabt und wollte nie wieder kurze Haare haben. Jetzt habe ich mich aber tatsächlich dazu entschlossen. Das heißt: Ich habe noch nie so eine Typ-Veränderung gehabt und, wie man auf Instagram Story auch gesehen hat, fiel es mir sehr schwer . . .

Worauf freust du dich jetzt mit kurzen Haaren am meisten?

Ich freu mich darauf, dass meine Haare gesund sein werden. Dass ich sie mal wieder von Grund auf wachsen lassen und eine neue Frisur tragen kann. Das Fönen wird hoffentlich noch weniger Zeit einnehmen. Früher hat es immer 35 Sekunden gedauert, jetzt bin ich wahrscheinlich nach 25 Sekunden fertig.

Wer hat dir von dem Look abgeraten?

Tatsächlich niemand. Alle haben gesagt: Unbedingt machen!

Wovor hast du Angst mit kurzen Haaren?

Am meisten Angst habe ich davor, dass es sehr lange dauert, bis sie wieder lang sind oder dass man weniger Möglichkeiten hat, Frisuren zu machen. Einen Zopf zum Beispiel oder dass man die Haare nicht mehr richtig flechten kann. Aber eigentlich habe ich nicht wirklich Angst, sondern freu mich viel mehr auf was Neues!