Hot Stories

Halle Berry und Gabriel Aubry streiten ums Sorgerecht

Von GRAZIA am Dienstag, 1. Februar 2011 um 09:49 Uhr

Eigentlich wollten Halle Berry und Gabriel Aubry auch nach ihrer Trennung Freunde bleiben. Eigentlich. Jetzt liefern sich die beiden einen erbitterten Sorgereichtsstreit um das gemeinsame Töchterchen Nahla.

"Wir waren immer Freunde und wir sind Freunde, wir lieben einander sehr!", behauptete Halle Berry erst vor kurzem über ihre Beziehung zu ihrem Ex-Freund Gabriel Aubry.

Doch nun hat es sich wohl endgültig ausgeliebt: Die Hollywood-Schauspielerin und das Männer-Model liefern sich derzeit einen erbitterten Sorgerechtsstreit um das gemeinsame Töchterchen Nahla.

Warum sich das ehemalige Promi-Pärchen so in die Haare gekriegt hat? Unklar. Halle ließ lediglich ausrichten, dass sie "ernsthafte Bedenken" hat, "was das Wohlergehen ihrer Tochter betrifft, wenn sich diese in der Obhut ihres Vaters befindet." Sie werde "alle nötigen Schritte einleiten, um sie zu beschützen".

Angeblich habe man versucht, die Probleme "freundschaftlich" zu lösen, ohne Erfolg. Die 44-Jährige sieht sich nun "gezwungen, rechtliche Schritte einzuleiten".

Um sich ganz auf den Rechtsstreit konzentrieren zu können, ließ Halle ihre Hauptrolle im Film "New Years Eve" sausen, der Part wurde von Katherine Heigl übernommen.

Einziger Lichtblick? Die zweijährige Nahla ist noch zu klein, um die Schlammschlacht ihrer Eltern mitzubekommen. Noch.

Themen
Gabriel Aubry