Hot Stories

Harry und William: Ändert Prinz Philips Tod nun alles?

Von Anne-Kristin am Samstag, 10. April 2021 um 12:43 Uhr

Der Schock in Großbritannien ist groß: Am Freitag starb Prinz Philip mit 99 Jahren im Kreise seiner Angehörigen. Doch was bedeutet das für das angespannte Verhältnis zwischen seinen Enkelsöhnen William und Harry?

Gestern erreichte die Welt die traurige Nachricht, dass Prinz Philip, der Ehemann der Queen, im Alter von 99 Jahren verstorben ist. Über den Verlust des royalen Familienmitglieds trauern nicht nur seine Angehörigen in Großbritannien, sondern auch sein Enkelsohn Harry in Amerika. Das Verhältnis zwischen dem Prinzen und der königlichen Familie war zuletzt extrem angespannt, da er und seine Frau Meghan dem Königshaus den Rücken gekehrt und mit einem Skandalinterview für Schlagzeilen gesorgt hatten. Darin wurden Vorwürfe laut, die einen dunklen Schatten auf die royale Familie warfen und vor allem das Verhältnis zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William stark zerrütteten. Wie es genau um die Beziehung der Brüder steht und ob sie seit dem Interview Kontakt hatten, ist nicht bekannt. Klar ist allerdings, dass Harry nun seit längerer Zeit wieder zurück nach England kommen wird, um Prinz Philip die letzte Ehre zu erweisen. Möglicherweise könnte das auch Anlass dazu sein, dass Verhältnis zwischen ihm und seinem Bruder zu kitten. 🤝

Weitere Hot Stories, die ihr lesen solltet:

So könnte sich das Verhältnis zwischen Harry und William nun verändern

Nur einen Tag nach dem Tod von Prinz Philip ist klar: Harry wird nach England zurückkehren, um bei der Beisetzung seines Großvaters dabei zu sein. Das zumindest behaupten mehrere britische Medien. Der Prinz bereite sich bereits auf eine Reise vor, unklar sei jedoch noch, wann und wie Harry nach England kommen wird. Harry wird womöglich mit einem Privat Jet fliegen. Probleme könnten im allerdings die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen in Großbritannien bereiten. Demnach müssen Reisende aus den USA vor Abflug einen negativen Test vorlegen und sich nach Ankunft im Vereinigten Königreich zehn Tage in Quarantäne begeben. Das könnte jedoch fatal sein, denn möglicherweise würde Prinz Harry so die Beisetzung seines Großvaters verpassen. Wie die britischen Medien berichten, wird vermutet, dass der Prinz deshalb ein diplomatisches Schlupfloch nutzen wird, um die Quarantänezeit aufzuheben oder zu verkürzen. Ob Harry mit Meghan nach England kommt, ist noch nicht klar. Immerhin ist seine Frau mit ihrem zweiten Kind hochschwanger. Eines ist jedoch sicher: Der Tod von Prinz Philip könnte dabei helfen, die Familie wieder zusammenwachsen und endlich eine Aussprache stattfinden zu lassen. Kommt Harry nach England, ist ein Aufeinandertreffen mit seinem Bruder William und der Queen ohnehin unumgänglich. Wir drücken die Daumen für einen versöhnlichen Ausgang und wünschen der royalen Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit. 🙏🏼

© Getty Images

Diese heißen News solltet ihr euch auch nicht entgehen lassen: