Hot Stories

Hat Natalie nur 5 Prozent der "Black Swan"-Choreografien getanzt?

Von GRAZIA am Montag, 28. März 2011 um 11:03 Uhr

Natalie Portmans Bodydouble Sarah Lane behauptet, die meisten Szenen des Kino-Hits „Black Swan“ getanzt zu haben. Die Profi-Ballerina ist enttäuscht, da sie im Abspann nur als Hand-Model und Stunt-Model genannt wurde.

Immer wieder betonte Natalie Portman, wie hart das Tanztraining für ihre oscarprämierte Rolle in "Black Swan" gewesen sei. Fünf bis acht Stunden musste sie täglich für ihre Ballerina-Figur trainieren. Alles eine Lüge?

Sarah Lane, eine Solistin des "American Ballet Theatre“, erhebt schwere Vorwürfe gegen die werdende Mutter. „Man wollte den Eindruck erwecken, dass Natalie in eineinhalb Jahren zur Ballerina geworden sei“, sagt Sarah und schiebt hinterher, dass dies ebenso unmöglich sei, wie einen Filmstar in nur eineinhalb Jahren zum Konzertpianisten auszubilden.

Die halsbrecherischen Tanzszenen in dem Psychothriller hat Natalie daher nicht selbst gespielt! Nur fünf Prozent der Ganzkörperszenen im Film seien von Natalie, der Rest sei Lane gewesen. "Die Aufnahmen, in denen nur ihr Gesicht und die Arme zu sehen sind, sind definitiv von Natalie. Aber die zeigen ja nicht das eigentliche Tanzen", sagt Sarah. Für die richtigen Tanzparts wurde Portmans Kopf daher nachträglich digital auf den Körper der Profitänzerin gesetzt.

Dabei hatte Natalies Verlobter, der Film-Choreograph Benjamin Millepied, Natalie erst kürzlich gelobt und behauptet: "Natalie hat zu 85 Prozent selbst getanzt!“ Auch die Produktionsfirma Fox Searchlight hat die Anschuldigungen gegen Natalie Portman umgehend dementiert. "Wir waren glücklich, dass Sarah die komplizierten Tanzsequenzen übernommen hat, und haben nichts als Lob für ihre harte Arbeit übrig. Allerdings hat Natalie im finalen Film die meisten Tanzszenen selbst gemacht!"

Natalie Portman hatte für ihre Rolle in „Black Swan“ einen Haufen Preise abgeräumt, darunter auch den Oscar für die Hauptrolle. Bisher hat sie sich nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Falls sie wirklich nur fünf Prozent getanzt haben sollte, sollte sie den Oscar dann vielleicht zurückgeben? Was meinen Sie?