Hot Stories

Hausdurchsuchung und Festnahme bei Justin Bieber

Von Arzu am Mittwoch, 15. Januar 2014 um 09:20 Uhr
Ein kleiner Streich hat fatale Konsequenzen nach sich gezogen. Bei Justin Bieber gab es nun eine Hausdurchsuchung mit Festnahme!

Eine vermeintliche Eierattacke auf das Haus eines Nachbarn führte nun zu einem Polizeieinsatz in Justin Biebers Haus in Calabasas, Kalifornien. So habe der Sänger angeblich vergangene Woche das Haus seines Nachbarn mit rohen Eiern beworfen. Der verursachte Schaden soll sich auf stolze 20.000 Dollar belaufen. 

Am Dienstag (14.01.2014) fanden sich deshalb ganze elf Polizeiwagen auf dem Anwesen des 19-Jährigen ein. Die Polizei hoffte so weitere Videos von Überwachungskameras zu sichern, die bei der Aufklärung des Falls helfen sollten. 

Doch statt Justin wegen Vandalismus zu überführen, wurden sie anderweitig fündig. In seinem Haus entdeckten sie weißes Pulver, bei dem es sich um reines Ecstasy handele, welches umgangssprachlich auch "Molly" genannt wird. Die Drogen gehörten scheinbar einem Freund Justin Biebers, Lil Za, der nun vorübergehend festgenommen wurde. 

Dieser scheint sich währenddessen im Gefängnis schwarz zu ärgern. Kurz bevor er auf Kaution freigekommen wäre, sei Lil Za laut dem Klatschportal TMZ ausgerastet und habe ein Telefon in der Justizanstalt zerstört. Aufgrund seiner Aggressionen und Gewaltbereitschaft sitze er deshalb noch eine Weile in Haft. Für den Besitz der Drogen könnte er bis zu einem Jahr Haftstrafe erhalten.

Und auch Justin Bieber wird sich aufgrund des verursachten Schadens bei seinem Nachbarn wohl bald wieder vor Gericht verantworten müssen...

Themen
Hausdurchsuchung,