Hot Stories

Heidi Klum: Dramatische Rettungsaktion auf Hawaii

Von GRAZIA am Dienstag, 2. April 2013 um 16:39 Uhr

So hatte sich Heidi ihren Urlaub sicher nicht vorgestellt: Ein schöner Tag am Strand endete für ihre ganze Familie in einer (Beinah-)Katastrophe.

Ostern im Schnee? Für Heidi Klum und ihre Familie kam das nicht in Frage. Mit Kind und Kegel reiste sie nach Hawaii und twitterte am vergangenen Sonntag vergnügt ihre Ostereiersuche am Strand.

Doch was als ein lustiger Tag am Strand begann, wurde zu einem lebensgefährlichen Badeausflug: Als sich Heidis ältester Sohn Henry im Wasser befand, wurde dieser von einer riesigen Welle erfasst.

Heidi reagierte geistesgegenwärtig und sprang direkt ins Wasser, um ihm zu helfen. Henry, der ein sehr guter Schwimmer ist, bewahrte die Ruhe und schaffte es sogar allein gegen den Sog der Welle an.

Doch damit nicht genug: Zwei mitgereiste Kindermädchen hatten ebenfalls versucht den Siebenjährigen zu retten und gerieten selbst in Gefahr.

Am Montag veröffentlichte die US-Fernsehshow „Entertainment Tonight“ die Bilder der dramatischen Rettungsaktion. Darauf zu sehen: Heidi und ihr Freund Martin Kristen, die zuerst Henry und dann die beiden Kindermädchen aus dem Wasser ziehen.

Ein Lifeguard zeigte sich begeistert von den Rettungsschwimmer-Qualitäten des Models: "Frau Klum hat prima aufgepasst. Und ihr Sohn hat richtig reagiert, indem er nicht in Panik geriet, sondern entlang der Sogstelle zunächst parallel zum Ufer geschwommen ist".

Puuuhh, das ist noch einmal gut gegangen! Inzwischen ist Heidi mit ihren Kindern Henry, Johan, Leni, Lou, ihren Eltern und Freund Martin wieder in Los Angeles angekommen.

Für den nächsten Osterurlaub wird Heidi sicher mehrfach überlegen, ob sie nicht doch lieber in das beschauliche Bergisch Gladbach reist – hier besteht zumindest nicht die Gefahr zu ertrinken...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!