Hot Stories

Heidi Klum im Magerwahn: Müssen wir uns Sorgen machen?

Von GRAZIA am Samstag, 14. Juni 2014 um 10:00 Uhr

Heidi dünn wie nie: Seit die 41-Jährige mit dem deutlich jüngeren Vito Schnabel zusammen ist, nimmt sie immer mehr ab. Etwa aus Angst, an seiner Seite nicht attraktiv genug zu sein?

Du liebe Zeit, was ist denn da passiert? Das fragten wir uns, als wir die jüngsten Bilder von Heidi Klum (41) gesehen haben: Die Brustknochen stechen hervor, die Beine nur noch dünne Stelzen, Spaghetti-Ärmchen, und das Gesicht wirkt regelrecht verhärmt. Kein Vergleich mehr zu der Heidi von vor ein paar Monaten, die ihre sexy Kurven in knappen Kleidern zeigte. Deren Brüste, von denen sie selbst im GRAZIA-Interview mal sagte, dass sie in der Modelbranche oft als zu groß abgekanzelt wurden, ein wunderbares Dekolleté zauberten.

Bei GNTM schickte sie zu dünne Mädchen nach Hause

Seit Februar hat Heidi Klum knapp vier Kilo abgenommen, ohne die sie jetzt klapperdürr aussieht, wie GRAZIA beim Termin mit Heidi vor vier Wochen selbst feststellte. Und das, obwohl sie sich zuletzt doch immer wieder gegen den Magerwahn bei Models ausgesprochen hatte! Zu Beginn der Castings für die vergangene Staffel von "GNTM" schickte sie deshalb zwei Mädchen, die ihr zu dünn vorkamen, sogar nach Hause – mit dem Spruch „Bei dir mache ich mir Sorgen!“. Tja, liebe Heidi, jetzt machen wir uns Sorgen um dich!

Auf Instagram präsentiert sich Heidi gerne als Naschkatze und Fast-Food-Junkie

 

Im GRAZIA-Interview Anfang des Jahres dementierte sie die damals nicht enden wollenden Schwangerschaftsgerüchte noch mit den Worten: „Ich hatte einfach nur ein bisschen zugenommen.“ Und nun? Hat sie der Klatsch um ihr Bäuchlein etwa so sehr gestört, dass sie sich gleich eine krasse Diät verordnete?

Detox-Kuren und Diäten

Schon im Januar zelebrierte sie eine merkwürdige Saftkur, seinerzeit noch mit ihrem Ex-Lover Martin Kristen (der jetzt angeblich auch wieder liiert ist!). Sofort hagelte es Kritik. Zu ungesund sei die Detox-Kur, bei der man nur Zitronensaft, angereichert mit Ahornsirup und Cayennepfeffer, trinkt. Danach übte sich Heidi in Schadensbegrenzung, indem sie immer wieder Fotos von sich beim Essen postete. Ein Eis hier, ein paar Pommes da, eine wagenradgroße Pizza am Set. Die message: Ich futtere ganz normal. Dass sie gerade in einem Interview heftig über die Ernährungssünden ihrer "GNTM"-Mädchen lästerte („Sie essen Mist, sind 16 oder 17 Jahre alt und haben mehr Cellulite als ich ... Ich bin froh, mich vegetarisch zu ernähren“), passt da allerdings nicht so ganz ins Bild.

Ist Vito Schnabel Schuld an Heidis Magerwahn?

 

Dass man Hedi im Moment aber fast beim Abnehmen zugucken kann, hat einen bestimmten Grund – und der heißt Vito Schnabel. Ihr Lover ist immerhin 13 Jahre jünger als sie. Eine echte Challenge also, um es mal im Heidi-Sprech zu sagen. Zwar liegt Vito ihr zu Füßen (bei der amfAR-Gala in Cannes vor zwei Wochen knutschten und fummelten die beiden jedenfalls nonstop herum), aber das Model setzt sich wegen des Altersunterschiedes mächtig unter Druck. Wer würde in einer Beziehung mit einem deutlich jüngeren Mann nicht ständig fürchten, womöglich eines Tages gegen eine andere, Jüngere ausgetauscht zu werden?

Ja, da geht es Heidi Klum auch nicht anders als jeder Frau in so einer Situation. Zumal Vitos Vergangenheit verrät, dass er auf Frauen mit Super-Slim- Body steht: Er war vorher mit Liliana Nova (ehemals Matthäus) liiert, die sehr groß und seeehr dünn ist, mit Elle Macpherson, die nicht umsonst den Beinamen „The Body“ trägt, und mit Demi Moore – und die war zuletzt ja so abgemagert, dass sie unter anderem auch deshalb in therapeutische Behandlung musste.

Klar, dafür ist die vierfache Mutter Heidi dann doch zu vernünftig. Aber damit ihre Waage nicht noch weniger Kilos anzeigt (und sie ihre sexy Kurven zurückbekommt), raten wir ihr, ab und zu mit Freund Vito in seinem Restaurant Carbone auf eine doppelte Portion "Spaghetti Vito" (gibt’s wirklich) vorbeizuschauen.

Bilder: Instagram/heidiklum, Getty Images, Splash News