Hot Stories

Heidi Klum wehrt sich gegen Seals Affären-Vorwürfe

Von GRAZIA am Dienstag, 4. September 2012 um 16:09 Uhr

Beginnt jetzt der böse Rosenkrieg, den Heidi Klum so vehement versucht hat, zu verhindern? Eigentlich wollte Heidi Klum nichts zu den Äußerungen von Seal sagen. Doch Seal provoziert Heidi so sehr, dass sie scheinbar doch nicht anders kann…

Seit der Sänger vergangene Woche im Videointerview mit dem Online-Portal tmz.com behauptete, jetzt würden wir den wahren Grund für das Ehe-Aus kennen, liefert sich das einstige Liebespaar einen öffentlichen Schlagabtausch.

Schon zuvor brachte Seal Heidi zur Weißglut: In einem Werbefilm für einen Kamerahersteller tauchten im Internet plötzlich private Fotos ihrer Kinder auf. Dabei hat die vierfache Mutter immer alles daran gesetzt, diese aus den Medien rauszuhalten! Sie schaltete ihre Anwälte ein, ließ die Bilder umgehend löschen.

Kaum ist Gras über die Sache gewachsen, provozierte Seal seine Ex nun erneut. Doch Heidi lässt die Anspielungen ihres Noch-Ehemannes über die Liebschaft mit ihrem Bodyguard nicht auf sich sitzen. Kein Wunder, denn besonders überzeugend klang sein nachträgliches Rausgerede, er habe das doch alles ganz anders gemeint, nicht.

"Meine Priorität war und bleibt der Schutz unserer Kinder", sagt Heidi nun gefasst und fügt hinzu: "Ich schätze all unsere großartigen Erinnerungen, die Seal und ich über die Jahre hinweg geschaffen haben. Unsere Trennung beruhte auf Gründen, die nur uns zwei betreffen. Seal hat sich weiter entwickelt und ich ebenso."

Ob sie damit die Wogen geglättet hat? Vielleicht vorerst – denn der Streit um das Sorgerecht der gemeinsamen Kinder und die Aufteilung des Vermögens ist noch nicht abgeschlossen.

Insider wollen wissen, dass Seal besonders auf Heidis geschätztes 70-Millionen-Dollar-Vermögen eifersüchtig sei, da er mit 15 Millionen deutlich weniger hat…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Themen