Hot Stories

Herzogin Kate: Ehrliches Geständnis

Von Julika am Montag, 10. Mai 2021 um 10:15 Uhr

Herzogin Kate scheint auf offiziellen Bildern eine Vollblut-Mami durch und durch. Dass sie mal in der Erziehung ihrer Kinder überfordert sein könnte – fast undenkbar. Doch nun macht die dreifache Mutter ein ehrliches Geständnis...

Prinz William und Herzogin Kate bilden mit ihren drei Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis das Ebenbild einer perfekten Familie. Wie sehr das Ehepaar, das erst vor wenigen Tagen seinen zehnten Hochzeitstag feierte, das Familienleben genießt, zeigt es uns regelmäßig auf süßen Familienfotos und Instagram-Beiträgen. Erst kürzlich veröffentlichten der Herzog und die Herzogin von Cambridge ein Video, das die ganze Familie beim ausgelassenen Toben am Stand zeigt. Doch der Schein der perfekten Familie kann manchmal doch trügen. Die Ehefrau von Prinz William machte nun im Zuge der Präsentation ihres neuen Fotobandes "Hold Still" ein ehrliches Geständnis. Wie der Alltag im Kensington Palast wirklich aussieht und warum vor allem der dreijährige Prinz Louis die 39-Jährige ganz schön auf Trab halten soll, verraten wir…

Hier findest du weitere News:

Dieses ehrliche Geständnis machte Herzogin Kate jetzt 

Anlässlich der Erscheinung des von Herzogin Kate kuratierten Fotobuches "Hold Still" veröffentlichte der britische Palast nun Ausschnitte eines rührenden Telefongesprächs mit den Protagonisten. Eine davon war die 4-jährige Mila. Das krebskranke Mädchen schaffte es mit einem Bild, dass die Kleine durch eine Glasscheibe getrennt mit ihrer Familie zeigt, in das Buch. In einem gemeinsamen Gespräch über dieses Foto verriet Kate auch schnell ein paar Details über ihren jüngsten Spross, der nur wenig jünger als die Protagonistin ist. "Louis ist jetzt so groß geworden - er rennt sehr schnell herum", erzählt die Herzogin der kleinen Mila. "Und er ist auch auf seinem kleinen Roller. Er ist sehr schnell. Ich kann nicht mit ihm mithalten!". Für die 39-Jährige offensichtlich ein nervenaufreibendes Unterfangen, das die Royal-Mum manchmal an ihre Grenzen zu bringen scheint. Ein ehrliches Geständnis! Die kleine Mila scheint ihren Sohn jedoch zu verstehen und teilte, dass auch sie gerne mit einem Roller herumtollt. Demnach scheint auch die Herzogin von Cambridge mit dem ganz normalen Alltag einer jeden jungen Mutter zu kämpfen.

Diese News darfst du ebenfalls nicht verpassen: