Hot Stories

Herzogin Kate: Spannende Neuigkeit

Von Hannah am Freitag, 18. Juni 2021 um 10:41 Uhr

Herzogin Kate gilt als wahrer Vorzeige-Royal und die Familienmama setzt sich immer wieder mit verschiedenen Projekten für den guten Zweck ein. Nun verkündete sie eine aufregende Neuigkeit, wie du im Artikel erfährst...

Herzogin Kate hat einen wichtigen Platz in der britischen Königsfamilie eingenommen und ist längst nicht mehr nur die Frau an der Seite von Prinz William – die 39-Jährige nimmt ihre königlichen Pflichten ernst, überzeugt bei öffentlichen Auftritten mit ihrer authentischen Art sowie ihrem strahlenden Lächeln und übernimmt nach dem tragischen Verlust von Familienoberhaupt Prinz Philip die Rolle als Vermittlerin. Zudem setzt sich die Dreifach-Mama immer wieder für den guten Zweck ein, so brachte sie beispielsweise kürzlich ihren eigenen Fotoband mit dem Titel "Hold Still", in dem es darum geht, wie die Leute in Großbritannien die Coronakrise bewältigen, auf den Markt. Nun gibt es mal wieder spannende Neuigkeiten, denn Kate hat das "Royal Foundation Centre for Early Childhood" ins Leben gerufen – worum es dabei geht und was sie mit diesem bewegendem Projekt bewirken möchte, verraten wir dir jetzt...

Weitere spannende royale Hot Stories gibt es hier:

Das will Herzogin Kate verändern 

Mit dem "Royal Foundation Centre for Early Childhood" will Kate Kindern sowie Eltern langfristig helfen und will dabei "das Bewusstsein dafür schärfen, warum die ersten fünf Lebensjahre so wichtig für unsere zukünftigen Lebensergebnisse sind, und was wir als Gesellschaft tun können, um diese goldene Chance zu nutzen, um eine glücklichere, geistig gesündere und fürsorglichere Gesellschaft zu schaffen“, wie Kate in einem Video auf Twitter öffentlich machte, bei dem sie eine Halskette mit den Initialen ihrer drei Kinder George, Charlotte und Louis trug. Ein ganzes Jahrzehnt lang hat sie Arbeit in das öffentliche Leben gesteckt und dabei gemerkt, welchen Herausforderungen – von der psychischen Gesundheit bis hin zu Suchtproblemen der Eltern – junge Familien vor allem in den ersten fünf Lebensjahren des Kindes ausgesetzt sind. Die Herzogin stellt diese Problematik sogar auf dieselbe Stufe mit den drängendsten Schwierigkeiten unserer Zeit und will der frühkindlichen Entwicklung mehr Aufmerksamkeit schenken – ein Thema, dass die 39-Jährige aktuell als "das soziale Äquivalent zum Klimawandel" sieht. 

Diese Artikel solltest du nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen