Hot Stories

Meghan Markle: Schließt die Königsfamilie sie als offizielles Mitglied aus?

Von Julika am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 11:24 Uhr

Es ist ihr großer Wunsch, einmal den britischen Pass in den Händen zu haben. Doch nun riskiert Meghan Markle, dass die britischen Royals sie endgültig ausschließen...

Prinz Harry und Meghan Markle sind seit zweieinhalb Jahren verheiratet. Seitdem träumt die ehemalige Schauspielerin, die neben der Liebe zu ihrem Mann auch ein ausgeprägtes Faible zu dem Heimatland von Prinz Harry pflegt, "offiziell eine Britin zu werden". Und das natürlich sofort! Doch obwohl es sich bei ihrem Gatten um einen englischen Prinzen handelt, erteilt das britische Einbürgerungsverfahren der 39-Jährigen keine Extrawürste. Stattdessen muss Meghan denselben dreijährigen Prozess durchlaufen und wie jeder andere Einwanderer "eine starke Bindung zum Vereinten Königreich sowie die Absicht, dort zu leben", vorweisen. Heißt: Sie muss sich mit Ausnahme von 270 Tagen drei Jahre am Stück im Land befinden. Auch wer kein Mathe-Genie ist, kann sich ausrechnen, dass sich die "Suits"-Darstellerin mit der Flucht ihrer Familie in die USA 2020 damit selbst vorerst das Recht auf die britische Staatsbürgerschaft verwehrt hat. Wird sie daher nun noch weiter von der Königsfamilie ausgeschlossen?

Noch mehr zu Meghan:

Darum könnten die Royals Meghan nun weiter ausschließen

Puh, damit hat Meghan Markle ihr Vorhaben, mehr von der Familie ihres Mannes Prinz Harry akzeptiert zu werden, deutlich in den Sand gesetzt. Zwar hat sie erneut die Chance, einen Antrag zu stellen, dies jedoch erst wieder in drei Jahren und unter denselben Auflagen. Bis sie also offiziell ein britisches Mitglied des Königshauses wird sein können, werden wohl so einige Jahre vergehen. Der königlichen Familie dürften diese News wohl ebenfalls gar nicht schmecken. Schließlich machen einige Mitglieder durchaus die 39-Jährige dafür verantwortlich, dass sich Prinz Harry in großem Maße von den Royals abgekapselt hat. Die Tatsache, dass sie nun vielleicht auf Grund übermäßiger Bürokratie einen weiteren Verbleib in den USA provoziert – wahrscheinlich nicht unbedingt ein guter Eisbrecher. Die beste Lösung laut Experten gegenüber der Daily Mail: "Sie sollten wieder zurück in das Vereinigte Königreich ziehen". Vielleicht tatsächlich eine letzte Hoffnung, dass die Royals Meghan doch als vollständiges Mitglied aufnehmen...

© Getty Images

Diese Themen könnten dich auch interessieren: