Hot Stories

Horror-Zahlen: Sofort-Rückkehr in den Lockdown!

Von Jenny am Freitag, 19. März 2021 um 09:11 Uhr

Die Infektionszahlen und der Inzidenzwert steigen erneut dramatisch an. Die sofortige Rückkehr zum Lockdown wird damit immer präsenter.

Das Infektionsgeschehen hat sich stark beschleunigt. Die 7-Tage-Inzidenz wird am heutigen Tage vom Robert-Koch-Institut mit einem Wert von 96 vermeldet. Vor einer Woche lag dieser noch bei 69,1 und am Vortag bei 90. Alarmierende Zahlen, sodass viele Experten nur noch eine einzige Strategie für richtig halten: die sofortige Rückkehr zum Lockdown. Nicht nur die aktuellen Corona-Fallzahlen sind nämlich beunruhigend, insbesondere das Geschehen, welches das RKI für die Woche vor Ostern prognostiziert und dabei einen Inzidenzwert von bis zu 350 für wahrscheinlich hält, könnten keinen anderen Ausweg zulassen. Denn der Höchststand, der bislang kurz vor Weihnachten am 22. Dezember mit 197,6 erreicht wurde, würde damit deutlich überschritten werden. Wird also der kommenden Montag, der ursprünglich für weitere Öffnungsschritte von Außenbereichen der Restaurants und Kulturstätten vorgesehen wardie Fortführung eines weiteren strikteren Lockdowns markieren?

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

Experten fordern verlängerten und verschärften Lockdown

Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht längst von einem weiterführenden Lockdown und erklärte in der Polit-Talkshow "Maischberger. Die Woche" bereits: "Entweder wir gehen zurück in den Lockdown wie vor dem 7. März und machen die Schulen erst auf, wenn die Tests funktionieren – oder wir machen es nicht und machen das Gleiche eben später, aber länger." Weiter wie bislang vorzugehen, ist für den Harvard-Professor undenkbar. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland warnte er: "Wir müssen die Notbremse ziehen, sonst haben wir ein Riesenproblem." Allerdings soll der Lockdown bereits um weitere vier Wochen verlängert werden – diese Informationen aus Regierungskreisen liegen dem Business Insider seit vergangenem Mittwoch vor. Wie weitere Maßnahmen wirklich aussehen und was auch bezüglich der Osterfeiertage im Einzelnen zu erwarten ist, wird sich bereits am kommenden Montag klären, wenn Bund und Länder zu einem erneuten Corona-Gipfel zusammenkommen.

© Getty Images

HIer findet ihr weitere Themen: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen