Hot Stories

Impfpass verloren? Das mache ich jetzt

Von Hannah am Montag, 17. Mai 2021 um 11:29 Uhr

Das Impftempo in Deutschland wurde angezogen, was bedeutet, dass wir schon bald alle die Chance bekommen, das Vakzin gegen das Virus gespritzt zu bekommen. Was du machen solltest, wenn du deinen Impfpass verloren hast, erfährst du im Artikel! 

Nach monatelangem Lockdown und starken Einschränkungen im Alltag gibt es so langsam einen Lichtblick im Kampf gegen das Coronavirus. Das Impf-Tempo in Deutschland wurde angezogen und mittlerweile haben immer mehr Leute das Vakzin bereits gespritzt bekommen, was sich positiv auf den Inzidenzwert auswirkt, welcher seit Tagen sinkt und Lockerungen in sämtlichen Bundesländern ermöglicht. Wir können unseren Impftermin kaum erwarten und haben uns bereits erkundigt, wie wir uns am besten darauf vorbereiten können. Wenn der Tag der Tage dann endlich eintritt und wir die Chance auf die langersehnte Impfung erhalten, dürfen wir eine sehr wichtige Sache nicht vergessen: Den Impfpass. Das kleine gelbe Heftchen wird nur selten benötigt und da kann es zugegebenermaßen auch schnell mal passieren, dass es verlegt wird und wir uns nicht dran erinnern können, wo wir es verstaut haben. Damit deiner Corona-Impfung dennoch nichts im Wege steht, erklären wir dir jetzt, was zu tun ist, wenn du deinen Pass verloren hast...

Hier findest du weitere spannende Artikel: 

Was mache ich, wenn ich meinen Impfpass verloren habe?

Selbst die ordentlichsten Menschen verlegen hin und wieder einige Dinge, jedoch wird der Impfausweis dringend benötigt. Denn wer gepiekst wurde, erhält anschließend einen entsprechenden Eintrag in das gelbe Heft. Falls du allerdings erst unmittelbar vor deinem Termin beim Hausarzt oder im Impfzentrum bemerkst, dass dein Impfpass fehlt, bekommst du das Vakzin selbstverständlich trotzdem erst einmal verabreicht. Anschließend gibt es verschiedene Optionen, die Covid-19-Impfung nachtragen zu lassen: In einigen Fällen kann der jeweilige Arzt direkt einen neuen ausstellen, deshalb lohnt es sich definitiv nachzufragen. Ansonsten kann auch der eigene Hausarzt die Impfung im Nachhinein vermerken, was besonders sinnvoll ist, da dieser meistens über deine vorherigen Impfungen bereits informiert ist und deinen Pass somit vervollständigen kann. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, für 1,50 Euro, einen neuen Impfpass in der Apotheke zu ergattern. Somit ist das Problem schnell gelöst, wenn das gelbe Heft abhandengekommen ist und du erhältst deine Corona-Impfung trotzdem...

© iStock/ insta_photos 

Diese News darfst du nicht verpassen:

Themen
Impfpass,