Hot Stories

Influencerin Sarah Harrison verrät exklusiv: Das ist das Geheimnis ihres Liebesglücks mit Ehemann Dominic

Von Jenny am Montag, 1. Juli 2019 um 12:04 Uhr

Wir haben Influencerin und Youtuberin Sarah Harrison zum großen GRAZIA-Talk getroffen und die sympathische Schwäbin hat uns alles über ihr neuestes Beauty-Produkt in Kooperation mit Hello Body verraten, Einblicke in ihre Hautpflege und Fashion-Welt gewährt und sogar ihr Liebesgeheimnis mit Ehemann Dominic gelüftet.

Es sind fast 2 Millionen Follower, die tagtäglich auf Instagram an dem Leben von Sarah Harrison und ihrer zauberhaften Familie teilnehmen. Auch auf YouTube zieht die 28-Jährige zusammen mit Ehemann Dominic und ihrem Kanal "Team Harrison" über 1 Millionen User in den Bann. Zwischen ihrer Hochzeitsplanung, dem Alltagsstress als Mutter einer kleinen Tochter und der Produktion neuer Highlights für ihre Fans, launchte die Schwäbin nun noch ihr zweites Beauty-Produkt in Zusammenarbeit mit dem deutschen Kosmetik-Brand Hello Body. Wir haben die glückliche Mommy der zuckersüßen Mia Rose anlässlich dessen zum Interview getroffen und konnten im großen GRAZIA-Talk alles über die Gründe ihres beeindruckenden Erfolgs auf Social Media, ihren Tipps rund um Hautpflege und Fashion erfahren und sogar das Liebesgeheimnis von ihr und Ehemann Dominic lüften…

Wie bist du zu deinem Erfolg auf Instagram gekommen?

Also ich muss ja sagen, ich bin da so etwas reingerutscht. Ich hab ja meinen Instagram- und Facebook-Account angelegt und da gab es das noch nicht so, wie es jetzt ist. Es war da noch kein richtiger Job, sondern alles privat und Spaß und dann sind halt gewisse Menschen dazugekommen, weil man bestimmte Hashtags gesetzt hat und durch die Bekanntheit im Fernsehen ist es dann auch immer weiter gestiegen. Man hat einfach immer mehr Likes bekommen. Das war dann eigentlich auch schon phänomenal, wenn man gesagt hat, man hat 1.000 Likes auf ein Bild bekommen – das war unglaublich und das ist dann von selber über die Monate immer erfolgreicher geworden und jetzt ist es ein Job – man macht Werbedeals. Es ist wirklich... also damit hätte ich niemals gerechnet. Wenn mir das jemand vor vier Jahren gesagt hätte, hätte ich niemals daran geglaubt. Also es ist schon ein Zufall und ich bin halt reingerutscht, würde ich so sagen. 

Du gehst jetzt auf die 2 Millionen Follower zu – was glaubst du, macht deine Beliebtheit auf Instagram aus? 

Also manchmal will ich gar nicht darüber nachdenken, wie viele meine Story anschauen, wie viele mir folgen. Ich will mir darüber keine Gedanken machen, weil man sich sonst einschränkt. Mir ist es wichtig, so zu sein, wie ich bin – nicht immer perfekt. Vor allem in meinen Stories und in meinen YouTube-Videos ist oft auch einfach alles, wie es wirklich ist. Oft bin ich auch ungeschminkt oder in Schlabber-Klamotten und das will ich auch nie verlieren. Das ist auch der Punkt, weshalb die Menschen uns so mögen. Einfach, weil wir so sind, wie wir sind – authentisch. Wir haben Spaß am Leben und hin und wieder ist die Kamera eingeschaltet und wir lassen alle daran teilhaben. Wir versuchen, immer ehrlich zu sein, Spaß zu haben und die Menschen einfach zum Lachen zu bringen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Du launcht jetzt dein zweites Produkt für Hello Body und hast selbst eine tolle Haut. Gibt es ein Pflegeprodukt, auf das du für reine Haut schwörst? 

Also ich habe vor über dreieinhalb Jahren die Zusammenarbeit mit Hello Body gestartet. Ich muss sagen, ich bin so ein Mensch, wenn ich Kooperationen mit Werbepartnern eingehe, dann setze ich mich sehr, sehr lange mit den Produkten auseinander und auch erst dann, wenn ich zu hundert Prozent überzeugt bin – wenn nicht sogar noch mehr – gehe ich auf solche Deals ein. Wie gesagt, mit Hello Body sind es jetzt schon dreieinhalb Jahre und es ist schon verrückt, ich benutze eigentlich nur noch diese Produkte und das jetzt über diese Zeit hinweg und mir tut's gut. Da ist keine Chemie enthalten. Es ist natürlich und vegan und ich denke, das dankt einem auch die Haut. Man braucht nicht immer jeden Schnickschnack und mir tut es wirklich gut. Ich wasche mich damit jeden Morgen und ich gehe mit den Cremes abends ins Bett – egal ob Gesichts- oder Körpercreme oder so. Ich denke, Make-Up ist schon genug Chemie und dann ist das einfach gut für meine Haut. 

Aber wenn du doch mal eine Hautunreinheit hast, was ja auch bei erwachsenen Frauen normal ist, was machst du dann? Hast du da einen Tipp, wie du da vorgehst? 

Also, natürlich habe auch ich hin und wieder Unreinheiten und Pickelchen. Meistens dann, wenn ich mal wieder vergessen habe, mich abends abzuschminken. Deswegen ist auch meine oberste Regel, dass ich mich Tag für Tag abschminke und täglich morgens und abends eincreme, und zusätzlich hin und wieder eine Maske benutze. Ich versuche, wirklich die Haut zu pflegen, aber sie nicht zu 'überpflegen'. Wenn man da einfach einen guten Rhythmus bekommt, dann spielt sich die Haut auch irgendwann ein. Und wenn dann doch mal etwas ist, dann muss dann da halt auch mal durch. Ich lasse meine Haut dann auch mal atmen und gehe ohne Make-up aus dem Haus und mache anschließend wieder ganz normal weiter.

Hast du denn ein absolutes Lieblingsprodukt, was immer in deine Kosmetiktasche gehört – egal wann und wo? 

Ja, tatsächlich das Coco Rich von Hello Body. Das ist ein Lippenbalsam und wirkt eher wie ein Gloss. Den trage ich auch immer über meine Lippenstifte auf und er ist eigentlich immer dabei. Egal ob geschminkt oder ungeschminkt, der geht wirklich immer. 😄 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Du hast jetzt mit Hello Body ein neues Produkt gelauncht. Was würdest du sagen, macht dieses so einzigartig? 

Also das Summer Shimmering Body Spray ist mega schön. Gerade jetzt, wo so tolles Wetter ist, aber auch wenn man auf Events geht, auf Hochzeiten oder Geburtstage und im Urlaub. Es ist halt nicht nur einfach ein Spray. Es ist sehr reichhaltig und pflegend, aber sobald die Sonne drauf scheint, ist es einfach ein super schönes Gesamtbild – sehr glowy, glitzernd und einfach ein Hingucker! Alles sieht einfach sehr gepflegt aus. Und es färbt nicht ab und das war mir auch sehr wichtig. ☺️

Du inspirierst deine Follower auch mit deinem modischen Geschmack. Gibt es da Teile oder auch ein ganz bestimmtes Piece, was jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben sollte? 

Also ich finde, womit man immer gut angezogen ist, sind Einteiler, Kleider und Blazer. Also das sind eigentlich so Sachen, die sollte jeder im Kleiderschrank haben. Man ist immer gut angezogen, wenn man einen Blazer anhat.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Gibt es einen Modetipp, den du weitergeben würdest oder mal bekommen hast? 

Also ich bin sehr offen, was Mode angeht. Ich lasse mich da auch selber sehr viel inspirieren. Ich bin eigentlich diejenige, die früher gar keine Ahnung von Fashion hatte und ich musste mich immer inspirieren lassen und deshalb mache ich es auch noch immer so. Ich lasse mich aber auch gerne von anderen inspirieren und schaue, was trägt man gerade so und kaufe dann auch dementsprechend ein. Also ich würde jetzt nicht sagen, dass ich eine Trendsetterin bin, was Fashion angeht. Ich ziehe mich einfach sportlich, schick und elegant an. Ich versuche nicht zu viele Farben zu kombinieren, weil ich mich dann selber einfach nicht wohlfühle, aber ich finde, bei Fashion gibt es wenige Tabus. 

Wenn du sagst, du lässt dich super gerne inspirieren, hast du jemand, der da dein Stilvorbild ist?

Also tatsächlich ist eine meiner besten Freundinnen sehr begabt, was Fashion angeht. Sie lädt auch immer alles auf Instagram hoch. Ich treffe mich oft mit ihr und sie hilft mir viel beim Anziehen. 

Magst du verraten, wen du meinst? 

Ja, na klar, das ist Karina und sie lebt einfach für Fashion. Das ist wirklich alles für sie und es ist auch gut, wenn man so jemanden in seinem Freundeskreis hat. Egal was man für eine Frage hat, auch wenn es jetzt um die Hochzeit geht – beispielsweise 'was ziehe ich für Schmuck an' – dann ist sie diejenige, auf die man zugeht und man weiß, der Rat, den sie gibt, der funktioniert. 😊

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Nochmal zu deinen Kooperationen, du arbeitest ja nicht nur mit Hello Body, sondern auch anderen Brands. Was magst du da so am liebsten? 

Also mir ist es wichtig, dass alles authentisch ist. Es gibt auch Firmen, die einfach mit Influencern zusammenarbeiten wollen, die dir exakt die Briefings vorlegen und sagen 'jetzt mach das mal so' und ich finde, wenn man erfolgreich sein will, dann sollte man gar nichts nur für das Geld machen. Es sollte Spaß machen, man sollte hinter den Produkten stehen und einfach authentisch sein. Nicht nur etwas verkaufen wollen, sondern aus dem Alltag erzählen, wenn es reinpasst. Man sollte einfach Spaß an den Produkten haben und das auch widerspiegeln. Ich frage dann auch öfter Hello Body: 'Hey, habt ihr mal wieder einen tollen Code? Meine Community würde sich riesig freuen.' Also es ist ein Geben und Nehmen – ein Zusammenspiel – und dann macht das Arbeiten auf Instagram auch sehr viel Spaß. Und vor allem wünschen sich das auch alle und wollen gerne einen Code und dann spricht man mit den Firmen, ob man mal wieder etwas machen kann. 

Du bist als Influencerin auch super viel unterwegs. Wie schaffst du es trotzdem so eine tolle Figur zu haben? Hast du da Tipps zur Ernährung oder Sport? 

Also ich versuche, immer und überall zu trainieren, ob zuhause oder im Urlaub. In Kroatien habe ich jetzt auch sehr viel trainiert und ich bin mittlerweile einfach ein großer Fan von Home-Workouts. Man braucht nichts dafür und man fühlt sich dann einfach wohl. Und auf die Ernährung kann man eigentlich überall achten. Ich bestelle mir im Restaurant beispielsweise immer vorab einen Salat. Dann hat man gar nicht mehr einen solchen Hunger und ist schneller gesättigt und ist dann am Ende nicht so vollgefressen. Und das funktioniert – auch im Urlaub. Es ist dann auch nicht so, dass man zurückkommt und dann zwei Kilo mehr drauf hat. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Wenn man so deine Stories schaut: Du bist sehr happy mit deinem Mann, ihr feiert bald die große Hochzeit und habt ein süßes Kind. Ihr versteht euch quasi blind. Hast du da vielleicht einen Liebestipp, Liebesgeheimnis wie man das schafft? 

Also das Wichtigste ist einfach, sich täglich zum Lachen zu bringen. Also wir lachen sehr, sehr viel. Man muss ja dazu sagen, wir hocken 24 Stunden aufeinander. Wir machen jeden Urlaub gemeinsam, wir arbeiten zusammen, wir gehen zusammen ins Bett, wir stehen zusammen auf, wir machen alles zusammen und naja es funktioniert wirklich blind. Wir streiten uns, – das glaubt uns fast niemand – aber wir streiten uns nicht. Wenn man mal so seine Meinungsverschiedenheiten hat, dann geht der eine mal wieder mehr mit den Jungs und der andere mit den Mädels aus und dann passt das auch wieder. Wir wissen, wir haben uns füreinander entschieden, man redet miteinander und man geht respektvoll miteinander um. Wir machen halt viel Blödsinn, lachen zusammen und das ist auch das, was unsere Liebe so stark macht. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official) am

Sollte der Fall mal eintreten, dass Instagram nicht mehr so funktioniert wie jetzt? Hast du dafür Pläne?

Wir machen ja auch viel, viel mehr als Instagram. Das darf man ja auch nicht vergessen. Viele Menschen fragen sich ja auch, was arbeiten wir eigentlich und ich kann versichern, dass wir wirklich viel mehr arbeiten, als früher in der Bank. Die Arbeit hat sich nur verändert und man kann natürlich von überall aus arbeiten. Wenn wir den Laptop aufmachen, dann posten wir nicht, dann konzentrieren wir uns darauf. Da ist in der Zukunft auch sehr viel geplant – auch unabhängig von Social Media. Weil man denkt natürlich auch an später und weiß nicht, was da noch alles kommen wird. Trotzdem haben wir mittlerweile auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen sehr hohen Bekanntheitsgrad, den uns Instagram nicht mehr nehmen kann. Also auch wenn es in Zukunft andere Plattformen, andere Apps geben wird – wer weiß, was alles kommt in der Zukunft – denke ich, dass das Interesse immer noch da ist, dass die Menschen uns begleiten in unserem Leben und solange wir daran Spaß haben, solange machen wir das auch. Ich denke, wir haben beide unsere Ausbildung und haben etwas gelernt. Wir haben uns so entwickelt in den letzten Jahren, da denke ich, dass wir auch in der Zukunft tolle Möglichkeiten im Job haben. 

Und abschließen nochmal: Was ist so dein größter Wunsch für die Zukunft? 

Weiterhin so glücklich zu sein. Ich bin ganz offen für die Zukunft. Ich will einfach Gesundheit für unsere Familie und ich lasse wirklich alles andere auf mich zukommen. So wie es kommt, so kommt es. Ich bin offen für Überraschungen. Privat habe ich wenige Ziele, weil ich morgen schon wieder andere haben würde. Man will immer so viel und dann verändert sich doch alles und dann verändern sich auch die Vorstellungen und deshalb bin ich da ganz offen. Einfach glücklich sein und Gesundheit in der Familie und dann bin ich zufrieden. ☺️

Ihr wollt noch mehr über Sarah Harrison und ihre Welt erfahren? Hier könnt ihr der Beauty auf Instagram folgen und bekommt noch mehr Einblicke in ihr Leben mit Töchterchen Mia Rose und ihrem Ehemann. 💗

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Jumpsuit: In diesen Modellen macht ihr eine super Figur

Das sind die schönsten Kleider für die warme Jahreszeit