Hot Stories

Intergalaktisch: Janelle Monáe mit The Archandroid

Von GRAZIA am Donnerstag, 29. Juli 2010 um 17:03 Uhr

Wir sind ja selten sprachlos, doch die kreative Wucht des Albums von Janelle Monáe lässt uns beseelt verstummen. Umso besser: Hören wir ihre Debütplatte gleich noch mal!

Absolut verrückt, eigenwillig, fantastisch – und verdammt schwer zu beschreiben. Stellen Sie sich einen musikalischen Mix aus Matrix und dem Stummfilmklassiker Metropolis vor. Dann haben Sie ungefähr eine Vorstellung von Monáes Konzept-Album über eine Androidin, die ein Robotervolk befreien muss.

Ein ambitioniertes Unterfangen, das die Komponistin, Sängerin und Tänzerin aus Atlanta mit sanftem Jazz, klassischen Folksongs, krachendem Funk und eindringlichen Hip Hop-Beats untermalt.

Absolut hypnotisch!

Themen
Janelle Monáe