Hot Stories

Interview: Heike Makatsch über Cannes, Styling No-Gos und ihren Lieblings-Look

Von Julia am Mittwoch, 20. Mai 2015 um 15:06 Uhr
Bei den Festspielen in Cannes sind zurzeit alle namenhaften Stars vertreten - klar, dass da auch Deutschlands stilsicherste Schauspielerin Heike Makatsch nicht fehlen darf! Mit uns hat die L'Oréal Paris Botschafterin über Styling No-Gos, ihre Makeup-Vorlieben und natürlich Cannes gesprochen.

Als Heike Makatsch (43) den roten Teppich in Cannes betritt, sieht sie aus wie in einem Märchen: Zartes Makeup, die blonden Haare ganz sleek und ein weißes Traumkleid von Kaviar Gauche. Im Interview verriet sie uns nicht nur, wie eine Outfit-Planung für den roten Teppich aussieht, sondern auch, was sie fernab vom Red Carpet trägt - soviel sei schon jetzt verraten: Es ist ganz sicher kein weißes Prinzessinenkleid!

Wann bist du in Cannes angekommen?

Donnerstag Nachmittag. Freitag war dann sehr eng getaktet: Zuerst hatten wir einen Drehtag für einen neuen L'Oréal Spot und danach ging's auf den roten Teppich. Ich hatte das Glück, einen tollen Film sehen zu können: „Irrational Man“ von Woody Allen und Emma Stone. Die beiden waren auch da und saßen nur zwei Reihen vor mir, das war schon sehr aufregend...Gerade Woody Allen, der begleitet mich mit seinen Filmen ja nun schon ein Leben lang.

Wie lange planst du dein Outfit für den roten Teppich?

Ich habe ja das Glück, dass ich meine beiden kreativen Begleiterinnen direkt hier im Kiez habe. Alexandra Fischer-Röhler mit Kaviar Gauche und Leyla Piedayesh von LALA Berlin. In diesem Fall fuhr ich zwei Wochen vorher mit dem Fahrrad bei Kaviar Gauche im Atelier vorbei. Wir saßen zusammen und überlegten, wir fingen an alles zu ändern und neu zu kombinieren. Danach kamen 3-4 Fittings und fertig! Der Ablauf ist für jedes Redcarpet Event ungefähr gleich.

 

Reist du dann nur mit diesem Kleid an oder hast Du noch ein Back-up? 

Back-up? Nein, das mache ich nicht. Dafür machen wir uns im Vorfeld auch viel zu viele Gedanken, die würde man nicht einfach verwerfen. Es ist dann schon eine Entscheidung.

 

Hast du ein persönliches Styling No-Go? Eine Farbe, ein Muster oder einen Schnitt?

Ja, schon, aber das kann ich so konkret nicht sagen. Aber wenn ich es an habe, würde ich es sofort sehen (lacht).

 

Und hast du einen Always-Works-Look?

Jeans und Turnschuhe – geht immer! (Lacht)

 

Du bist eine der stilsichersten deutschen Schauspielerinnen, interessierst du dich denn auch privat für Mode?

Ich weiß gar nicht, ob Stilsicherheit etwas damit zu tun hat, dass man sich so wahnsinnig viel für Mode interessiert. Ich glaube, das hat eher damit zu tun, dass man selber spürt, das passt zu mir und dafür brauche ich gar nicht wissen, was gerade so modern ist. Natürlich bin ich auch ein Kind unserer Zeit und verschließe nicht die Augen davor, was gerade aktuell ist. Aber eigentlich ist es nicht das, womit ich meine Zeit verbringe. Wenn ich mich kleide, habe ich aber schon genaue Vorstellungen, was zu mir passt oder eben nicht. Das ist aber intuitiv und nicht theoretisch.

 

Und was ist dein Lieblings-Makeup? Eher Augen – oder Lippen-Makup?

Ich mag Lidschatten nicht so gern...ich greife lieber zu einem flüssigen Eyeliner und Mascara – viel Mascara! Und ich mag betonte Augenbrauen. Dafür benutze ich den Brow Artist Plumper von L'Oréal. Bei den Lippen kommt es auf die Tageszeit, Form das Outfit an. Ansonsten wird es eben nur ein Lipbalm.

 

Und wohin geht’s nach Cannes?

Zurück in mein spannendes Leben in Berlin!  

 

Interview: Bettina Brenn

Bild: Instagram/inesdelafressangeofficial