Hot Stories

Jamie Hince verteidigt John Galliano indirekt

Von GRAZIA am Mittwoch, 6. April 2011 um 13:01 Uhr

Der Verlobte von Topmodel Kate Moss schiebt John Gallianos Rassismus-Ausraster auf den Alkohol! Der britische Rocker behauptet zu wissen, dass hinter John Gallianos Nazi-Parolen keine politischen Motive, sondern nur ein ernsthaftes Alkoholproblem stecken.

Seine Verlobte Kate Moss ist eine enge Freundin des geschassten Dior Chefdesigners John Galliano. Nur wenige Wochen vor dem schlimmen antisemitischen Wutausbruch des Skandal-Designers kursierte sogar das Gerücht, Galliano würde das Brautkleid des Topmodels entwerfen. Kein Wunder also, dass Jamie Hince für den Freund seiner Verlobten in die Bresche springt. Dem britischen Magazin "The Sunday Times" sagte er jetzt:

"Ich habe das Video (mit dem Nazi-Äußerungen) nicht gesehen. Ich kenne John nicht gut genug, aber ich denke, dass die Leute hier einen Grund dafür erkennen müssen. John hat ein Problem mit Alkohol und die Realität ist, dass wir, wenn wir ein Problem haben - und das geht jedem von uns so - dann sagen wir selbstzerstörerische Dinge. In solchen Momenten sagen wir die schlimmsten, brutalsten Sachen", sagt Jamie und schiebt hinterher: "Also für mich ist es offensichtlich, dass hier Alkohol der Grund ist. Manche Leute sagen, es wäre politisch. Aber 'I love Hitler' zu sagen ist nicht politisch motiviert. Das zeigt ganz deutlich, dass jemand ein Alkoholproblem hat."

Komisch nur, dass das Paar die Gerüchte, dass Galliano das Brautkleid entwerfe, erst jetzt als "unfundiert" abschmettert. Vor dem Ausraster des früheren Dior Chefdesigners hüllten sie sich noch in wohlwissendes Schweigen… Und ganz im Ernst: Egal, ob politische Motive oder Alkohl als Grund vorgeschoben werden, solche Äußerungen dürfen unserer Meinung nach auch im schlimmsten Promille-Delirium nicht fallen!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...