Hot Stories

Jennifer Aniston: Böse Attacke auf eine gute Freundin

Von GRAZIA am Donnerstag, 14. August 2014 um 12:37 Uhr
Was sie von Schönheits-Operationen hält, hat Jennifer Aniston gerade in einem Interview verraten. Doch, oje, dabei hat sie auch noch gleich einer guten Freundin einen mitgegeben...

Jahrelang galten Jennifer Aniston (45) und ihre ehemalige Friends-Kollegin Courteney Cox (50) als unzertrennlich – doch seit einiger Zeit scheint Eiszeit zwischen den beiden Schauspielerinnen zu herrschen. Jetzt hat Jennifer in einem Interview auch noch gegen ihre frühere beste Freundin gestichelt – beziehungsweise gegen deren Aussehen.

„Ich wünschte mir, dass ich meine Bekannten, die, die mir wichtig sind, bitten könnte, ihr Gesicht nicht anzufassen. Allerdings bin ich ihnen aber auch fast dankbar, weil ich von ihnen lerne, mir nicht irgendeinen Scheiß ins Gesicht spritzen zu lassen. Ich sehe sie an und es bricht mir das Herz!“, sagt sie gerade. Oha, ganz schön harter Tobak! Und dann haut sie noch hinterher: „Ich denke immer nur: Wenn du wüsstest, wieviel älter du jetzt aussiehst! Die Leute wollen so versuchen, die Zeit anzuhalten, aber alles, was dann zu Tage kommt, ist, dass jemand zu unsicher ist, um das Alter zu akzeptieren.“ Autsch!

Kein Zweifel, dass sie bei diesen Aussagen an Courteney Cox denkt – denn die hat in den letzten Jahren immer wieder für Aufsehen gesorgt, weil ihr Gesicht durch zuviel Botox maskenhaft wirkte. Auch Freunde sagen schon: „Klar, sagt Jen, dass sie damit nicht Courteny meinte, aber wen könnte sie sonst gemeint haben?“

Dabei hieß es gerade, dass die beiden Frauen sich wieder annähern – auf einer Party anlässlich der neuen Serie „The Leftovers“ von Jennifers Verlobten Justin Theroux trafen sie aufeinander und wurden dabei fotografiert, wie sie sich angeregt unterhielten.

Doch ob Courteney ihrer Freundin nach diesen bitterbösen Sätzen noch was zu sagen hat?