Hot Stories

Jennifer Lawrence: Famlienanwesen durch "schreckliches Feuer" zerstört

Von Leonie am Montag, 30. November 2020 um 15:59 Uhr

Mit einer dramatischen Nachricht meldete sich Jennifer Lawrence, die eigentlich als Social-Media-Muffel gilt, jetzt bei Facebook zurück: Ein Feuer verwüstete das Anwesen ihrer Familie in Kentucky.

Jennifer Lawrence hält sich mit Details über ihr Privatleben normalerweise sehr bedeckt. Über ihre Hochzeit mit Kunsthändler Cooke Maroney im Oktober 2019 sickerten beispielsweise kaum Informationen an die Öffentlichkeit, auch gemeinsame Fotos existieren keine von dem Paar. Bei Social Media ist es ähnlich still um die 30-Jährige, JLaw gilt immer noch als Neuling auf dem Gebiet, denn erst im Juni 2020 feierte sie ihr Twitter-Debüt - angeblich, weil sie vorher Probleme gehabt habe, sich auf der Plattform zurechtzufinden: "Ich verstehe nicht wirklich, was Twitter ist. Es ist wie ein seltsames Rätsel, worüber die Leute sprechen", erklärte sie im Interview mit "BBC Radio 1". Doch auch der Skandal um ihre geleakten Nacktbilder soll Jennifer Lawrence zugesetzt haben, weshalb sie Instagram und Co. lange mied. 2014 waren etliche intime Schnappschüsse an die Öffentlichkeit gelangt, nachdem das Smartphone des Hollywood-Stars gehackt wurde.

Jennifer Lawrence unter Schock: Feuer vernichet Familienranch

Umso überraschender ist das neueste Update der Beauty, welches sie ihren Fans ausgerechnet auf Facebook gab. Auf der Social-Media-Plattform offenbarte JLaw jetzt, dass ihre Familienfarm, die sich in der Nähe von Simpsonville im Bundesstaat Kentucky befindet, durch ein "schreckliches Feuer" teilweise abgebrannt sei. Laut US-Portal "TMZ" habe der verheerende Brand ein Büro, eine Wohnung, Stallungen für Pferde, eine Reithalle sowie eine Krankenstation und eine Garage zerstört. "Jahre harter Arbeit", vor allem aber zahlreiche Erinnerungen an vergangene Tage seien durch das Feuer verloren gegangen, berichtet der "Tribute von Panem"-Star ehrlich.

Trotz allem sei Jennifer Lawrence der Feuerwehr extrem dankbar, da aufgrund ihres Einsatzes weder Menschen noch Tiere verletzt worden seien: "Ihr seid wahre Helden“, schreibt die 30-Jährige in ihrem Beitrag. Nur durch die Hilfe der Einsatzkräfte sei Schlimmeres verhindert worden.

Diese Hot Stories darfst du nicht verpassen: