Hot Stories

Darum muss Jennifer Lopez an Silvester mit den Tränen kämpfen

Von Julika am Montag, 4. Januar 2021 um 11:14 Uhr

Trotz Corona feierten Stars wie Billy Porter, Machine Gun Kelly und Jennifer Lopez eine umfassende Silvestershow. Letzte brach jedoch bei ihrem Auftritt unter Tränen zusammen. Warum? Wir haben alle Infos!

Traditionell wird das neue Jahr mit pompösen Silvestershows eingeläutet. Und auch wenn der Jahreswechsel in vielen Ländern in diesem Jahr deutlich anders aussah, die eine oder andere öffentlich organisierte Feier gab es dennoch. Ein Megaevent fiel trotz der Pandemie nicht ins Wasser: "Dick Clark's New Year's Rockin' Eve", die traditionelle Neujahrsparty am Times Square in New York City. Zwar unter anderen Voraussetzungen als in den Jahren zuvor – mit genügend Sicherheitsabstand und ausgewählten Live-Gästen, die überwiegend aus Helfern gegen das Corona-Virus bestanden – läuten die US-Amerikaner in New York City mit dem berühmten Konzert das Jahr 2021 ein und ließen mit einer fröhlichen Party 2020 passieren. Star des Abends: Jennifer Lopez. Sie performte ihren neuen Hit "In the Morning" und verzauberte damit das reduzierte Publikum vor Ort. Doch nicht die Welthits der Beauty sollten den Zuschauern im Gedächtnis bleiben. Während die Stimmung bei J.Los Welthit "Waiting for Tonight" ihren Höhepunkt erreichte, brach die Sängerin emotional zusammen und kämpfte mit den Tränen.

Darum brach Jennifer Lopez am Times Square zusammen

Die negativen Gefühle zu dem vergangenen Jahr übermannten sie. "2020 ist fast vorbei. Wir haben es geschafft. Wir haben es geschafft", erklärte J.Lo ihrem Publikum und führte ihre kleine Rede mit den Worten: "wenn uns dieses Jahr etwas beigebracht hat, dann, dass wir dankbar sein müssen für das, was wir haben, und dass wir den Moment wertschätzen müssen", weiter. Sie gab zu, während der ersten Songs an ihren Auftritt beim Super Bowl mit Shakira im Februar zurückzudenken. Eine der größten Shows ihrer Karriere, die ein deutlicher Kontrast zu der kleinen Feier am Times Square darstellt. "Doch das ist Ordnung", resümierte die 51-Jährige vor ihren Fans. Ihre Botschaft nach dem vergangenen Jahr: "Wir haben zu viele verloren, zu viele. [...] Also werden wir heute Nacht leben! Wir werden es lieben, wir werden wieder tanzen. Und wir werden weiter träumen."

Hier findest du weitere People-News: