Hot Stories

Jens Spahn: Impf-Privileg für Frauen mit Antibabypille?

Von Jenny am Donnerstag, 25. März 2021 um 09:17 Uhr

Ein möglicher Zusammenhang zwischen der Antibabypille und den Hirnvenenthrombosen nach der Impfung mit AstraZeneca lassen Jens Spahn ein Impf-Privileg andeuten...

Eineinhalb Wochen ist es nun her, dass das Impfen mit dem Mittel von AstraZeneca gestoppt wurde. Seither wurde das Vakzin nicht nur erneut von der Europäischen Arzneimittel-Agentur geprüft, sondern auch eine Behandlungsmethode gegen die Hirnvenenthrombosen gefunden, die in einem möglichen Zusammenhang mit der Impfung aufgetreten sein könnten. Wie bekannt wurde, sind unter den 13 betroffenen Thrombose-Fällen zwölf vorwiegend jüngere Frauen unter 50 Jahren. Dass zwischen dem Rauchen, aber auch die Einnahme der Antibabypille ein mögliches Risiko in Bezug auf die Corona-Impfung darstellen könnte, erklärte der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Frank Bergmann, gegenüber der Rheinischen Post. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach wollte dies hingegen nicht bestätigen und führte sowohl ein Chargen-Problem an wie auch eines, dass durch die Statistik hervorgerufen wurde, da vorwiegend Pflegekräfte, unter denen verhältnismäßig viele junge Frauen sind, mit dem Mittel von AstraZeneca geimpft worden. Im Zuge dieser Pressekonferenz äußerte sich auch Gesundheitsminister Jens Spahn, der wiederum ein Impf-Privileg für Frauen mit Antibabypille andeutete.

Diese News könnten euch ebenfalls interessieren: 

Gewährt Jens Spahn ein Impf-Privileg?

Dass sich niemand den Impfstoff aussuchen könnte, wenn es um den Schutz vor Covid-19 geht, wurde im Zuge der Corona-Pandemie immer wieder betont. Dennoch klang bei einer Pressekonferenz am vergangenen Freitag im Hinblick auf junge Frauen, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Vakzin AstraZeneca eine schwere Hirnvenenthrombose erlitten, ein anderer Ton von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an. "Natürlich kann dann auch ein anderer Impfstoff verabreicht werden. Die Impf-Ärzte werden mit der zu Impfenden eine Lösung finden", machte der CDU-Politiker gerade jungen Frauen Hoffnung, die nach dem Bekanntwerden der seltenen Fälle Bedenken gegenüber dem Impfmittel von AstraZeneca haben, da sie selbst die Pille nehmen. Wir wollen natürlich auch eure Meinung wissen. Findet ihr, dass Frauen, die mit der Antibabypille verhüten, das Recht bekommen sollten, sich den Impfstoff auszusuchen? Stimmt ab! 👇🏼

© Getty Images

 

Hier findet ihr weitere spannende News: 

Themen